Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Sportausrüstung für die Arbeit mit jungen Strafgefangenen

Leipzig, Deutschland

Sportausrüstung für die Arbeit mit jungen Strafgefangenen

Leipzig, Deutschland

Das Seehaus bereitet junge Strafgefangene auf ein eigenverantwortliches Leben in Straffreiheit vor. Sie müssen sich mit sich selbst und ihren Taten auseinandersetzen, bekommen Grundwerte vermittelt und können Berufsqualifikationen nachholen.

Alexander Bachmann von Seehaus e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Seehaus e.V. ist ein gemeinnütziger Verein im Bereich des Jungendstrafvollzugs. Junge Strafgefangene wohnen hier im sogenannten "Vollzug in freien Formen" gemeinsam mit Hauseltern und deren Kindern in einer WG und erfahren so statt aggressiver Knastkultur die Annahme und Fürsorge in einer Familie, oft zum ersten Mal in ihrem Leben.

Neben der Vermittlung von alltagsrelevanten Fähigkeiten und Werten wie Pünklichkeit, Ordnung, Respekt und Disziplin müssen die Männer auch sich selbst besser kennen lernen, ihre Vergangenheit aufarbeiten und für einen nachhaltigen Lebenswandel hart an sich arbeiten. Dies ermöglicht ihnen nach der Haft ein eigenverantwortliches Leben zu führen und schützt die Gesellschaft vor weiteren Straftaten.

Ein wichtiger Teil des Seehaus-Konzepts ist es, die jungen Männer mit Sport an die Grenzen der körperlichen und mentalen Leistungsfähigkeit zu bringen. Sie lernen nicht aufzugeben wenn es etwas herausfordernder wird, sondern sich durchzubeißen wie es oftmals auch im Leben erforderlich ist.

Das Seehaus ist bei fast allen Investitionsausgaben auf Spenden angewiesen, deshalb freuen wir uns auf Ihre Unterstützung für unsere Projekte!
Zuletzt aktualisiert am 11. Mai 2020