Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Kunst Raum Mato e.V. "Unmittelbar-Hilfe"

Offenbach, Deutschland

Kunst Raum Mato e.V. "Unmittelbar-Hilfe"

Offenbach, Deutschland

Seit über 10 Jahren ist der KUNST RAUM MATO e.V. eine kulturelle Größe in Offenbach. Mit der "Unmittelbar-Hilfe" werden freischaffende Künstler*innen unterstützt, da die Soforthilfe des Bundes für Freiberufler keine Lebenserhaltungskosten vorsieht.

jos diegel von Kunst Raum Mato e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir rufen dazu auf, KUNST RAUM MATO e.V. zu unterstützen und somit "Unmittelbar-Hilfe" zu ermöglichen.

Seit über 10 Jahren ist der Kunst Raum Mato e.V. , Verein zur Förderung zeitgenössischer künstlerischer Projekte eine kulturelle Größe in der Stadt. Gegründet wurde er im Zuge der Künstler/innengemeinschaft in der Mato-Fabrik in Offenbach, ein kreatives Exil, das bis 2014 über 20 jahre Bestand hatte. Der Verein hat seinen Sitz traditionell in Offenbach, agiert jedoch mit der künstlerischen Expansion seiner Mitglieder/innen seit vielen Jahre auch überregional und international mit der Realisierung, Unterstützung und Förderung von Projekten, Workshops, Ausstellungen, Filmen, Stipendien, Vorträgen in u.a. Figniano Italien, Dresden, Leipzig, New York, San Francisco, Berlin, Frankfurt und Offenbach.

Mit der "Unmittelbar-Hilfe" des Kulturvereins Kunst Raum Mato e.V. sollen freischaffende Künstler*innen durch eine unmittelbare Förderung in ihrer Existenz unbürokrtisch unterstützet werden. Nicht nur Vereinsmitglieder*innen sind freischaffend und in ihrer Existenz bedroht. Ebenso verhält es sich mit vielen freischaffenden Künstler*innen in Offenbach, von denen wir gerne im Rahmen der erbrachten Spendensumme Kolleg*innen aus der Kultur in Offenbach unkompliziert ohne von individuelle oder qualitative Urteile über Schaffen und Werk unterstützen möchten, die bedroht davon sind, ihre künstlerische Existenz aufgeben zu müssen. Realistisch werden wir nicht viele fördern können, dennoch möchten wir mit dieser Initiative unseren Teil beitragen. Warum wir diese eigenständige Initiative zur Förderung einzelner Menschen aus der Kultur für wichtig halten soll im weiteren deutlich werden.

Die zügige Maßnahmen und schnell ausgezahlte Soforthilfe des Bundes ist sehr zu begrüßen, jedoch ungenügend oder wenig ausreichend, weil sie an den Notwendigkeiten freiberuflicher Kulturschaffender sämtlicher Bereiche ignoriert. Die Soforthilfe, die über die Landesportale beantragt wird, ist ausschließlich für Liquiditätsengpässe in der unternehmerischen Tätigkeit, sprich Atelier- und Proberaumieten, Handy- und Stromkosten werden gezahlt, wovon Vermieter und Anbieter profitieren. Als Einkommen ist es zu versteuern, aber dringende Verluste durch Einnahmeausfälle werden nicht berücksichtigt. 

Verdienste sind oft unregelmäßig - z.b. wird in einem Monat das Honorar verdient für mehrere Monate, dafür in andern Monaten deutlich weniger bis gar nichts - und generieren sich aus verschiedenen, langfristig terminierten, sowie kurzfristigen Projekten: unmittelbare Honorare, Honorare aus Förderungen für eigene und Fremdprojekte, Kunstverkäufe, Konzerten, Lesungen, Performances, Gastspielen, die geplant und kurzfristig stattfinden und Mischformen, die die Lebenshaltungskosten stellen und in neue Projekte investiert werden. Für viele ist das betriebliche Vermögen daher kaum vom privaten zu trennen mit einem Bankkonto. 



Zuletzt aktualisiert am 05. Mai 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über