Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Digitale Schule in Zeiten sozialer Distanz

Bremervörde, Deutschland

Digitale Schule in Zeiten sozialer Distanz

Bremervörde, Deutschland

Es soll ein Schulbestand von 10 Tablets geschaffen werden. Diese sollen an bedürftige Schüler ausgeliehen werden, so dass alle Schülerinnen und Schüler am digitalen Unterricht teilnehmen - unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten der Eltern.

Stefan Feindt von Verein zur Förd. des Gymnasiums Bremervörde e. V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Förderprojekt "Digitale Schule in Zeiten sozialer Distanz" 
 der erweiterten Schulleitung des Gymnasiums Bremervörde

Seit Mitte März dieses Jahres hat die weltweite Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 einschneidende Auswirkungen auf den Schulbetrieb in Niedersachsen und damit auch auf das Gymnasium Bremervörde genommen. Nach Wochen der kompletten Schulschließung ist nun eine vorsichtige Wiederaufnahme des Unterrichts mit Phasen des Lernens und des digitalen Unterrichts zu Hause und Phasen des Lernens in der Schule vorgesehen. Urplötzlich ist der Einsatz digitaler Medien eine unverzichtbare Stütze geworden, um die Unterrichtsziele zu erreichen. Für Lehrer und Schüler aus den sogenannten Risikogruppen wird digitale Schule zudem für längere Zeit die einzige Möglichkeit sein, um an einem Unterricht teilzunehmen.

Aus diesem Grunde haben Schulleitung und Kollegium am Gymnasium Bremervörde erhebliche Anstrengungen unternommen, um in der Kürze der Zeit digitalen Unterricht in den verschiedenen Fächern und für sämtliche Klassen und Jahrgangsstufen zu realisieren. Schüler und Eltern stellen hierfür ihre privaten Internetanschlüsse sowie private Hard- und Software zur Verfügung. Kinder aus sozial benachteiligten Familien sind leider auch hier wieder deutlich im Nachteil. Die Krise verstärkt im Grunde bestehende soziale Ungleichheit weiter.

Viele dieser Schüler haben große Probleme die digital gestellten Aufgaben zu lösen. Ihnen steht meist zwar ein Smartphone zur Verfügung. Viele der Aufgaben beinhalten eine Internetrecherche, die Erstellung einer Präsentation oder das Erstellen eines Dokumentes. Sehr oft erhalten sie pdf-Dokumente zur Bearbeitung. Da sie zudem meist keinen Drucker besitzen, müssen sie das Dokument auf dem Smartphone lesen und dann dort auch noch bearbeiten. 

Das ist sehr schwierig.

Mit Tablets lässt sich dieses Problem lösen. Es soll daher möglichst kurzfristig ein Schulbestand an Tablets geschaffen werden, die dann an bedürftige Schüler ausgeliehen werden. Es sollen langlebige, robust Geräte mit langer Akku-Laufzeit angeschafft werden mit einem Betriebssystem, für das auch in weiter Zukunft noch Herstellersupport zu erwarten ist.

Folgende Maßnahmen sollen im Rahmen des Projekts “ Digitale Schule in Zeiten sozialer Distanz“ realisiert werden:

1.            Anschaffung von 10 Tablets. Die erforderliche Software (Betriebssystem sowie erforderliche Anwendungen) können als kostenfreies Schullizenzen beschafft werden

Die Kosten betragen hierfür insgesamt 10 x 380 EUR = 3.800 EUR.

Der Verein zur Förderung des Gymnasiums Bremervörde e. V. möchte das oben genannte Vorhaben der erweiterten Schulleitung des Gymnasiums Bremervörde gerne unterstützen und sucht Unterstützer, die sich an der Finanzierung dieses wichtigen und sinnvollen Projektes beteiligen.
Zuletzt aktualisiert am 04. Mai 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über