Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Stadtkinder raus aufs Land: Ferienfreizeit für Essener Kinder

Goch-Nierswalde, Deutschland

Stadtkinder raus aufs Land: Ferienfreizeit für Essener Kinder

Goch-Nierswalde, Deutschland

Viele Kinder aus der Großstadt haben nicht die Möglichkeit, in den Urlaub zu fahren. Einen Bauernhof, bzw. das Landleben kennen viele (noch) gar nicht. Eine Ferienfreizeit im Herbst soll u.a. das Miteinander stärken und wertvolles Wissen vermitteln.

M. Schulz von VKJ Ruhrgebiet e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Ferienferienfreizeit ist für den Zeitraum vom 12.10. bis zum 16.10.2020 auf dem Reichswaldhof in Goch-Nierswalde geplant. Es werden insgesamt 10 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 12 Jahren sowie 3 Betreuer_innen teilnehmen.
Der Reichswaldhof ist ein großes Bauernhofgelände mit integriertem Gästehaus, Reiterhof und Streichelzoo. Die Angebote und Aktivitäten sind vielfältig und können individuell nach Belieben der Kinder und Jugendlichen angepasst werden. Da wir unseren Schwerpunkt auf die Erfahrung, mit der Natur im Einklang zu leben, setzen, stehen hierfür die erlebnispädagogischen Aspekte im Vordergrund. Durch Aktivitäten wie das Basteln von Heutieren, wird sowohl die Grob- und Feinmotorik geschult als auch das Bewusstsein für eine nachhaltige Ressourcenverwertung geschaffen, da das Heu von den Feldern des Bauernhofes stammt. Der direkte Kontakt mit unterschiedlichen Tieren wird durch den integrierten Streichelzoo hergestellt, welcher für die Teilnehmer_innen stets zugänglich ist. Somit wird eine Weltoffenheit gegenüber anderen Lebewesen entwickelt, welche auch die sozialen und emotionalen Kompetenzen fördert. Durch einen Besuch eines anderen nahen gelegenen Bauernhofes, der eine Milchwirtschaft betreibt, erfahren und erleben die Kinder, wie Milch gewonnen wird und welcher Prozess dahintersteckt. Es entsteht ein Wechsel der Perspektive, der bisher unbekannten Lebensweisen und Umständen Raum zum Sein gibt. Der offene Umgang mit den Nutztieren sensibilisiert die Kinder mit Fragen zu Leben und Tod in der Nutztierhaltung auf eine natürliche Art und Weise. Da der Bauernhof mitten in der Natur liegt, werden täglich Ausflüge mit Reit- und Waldspielen stattfinden, welche die Vitalität und Resilienz der Kinder und Jugendlichen stärken. Es wird auch eine Waldführung mit anschließender Schnitzeljagd geben, bei dem die Kinder und Jugendlichen mit Spaß und Freude die Liebe zur Natur spielerisch erfahren können. Vor Ort gibt es außerdem noch eine Spiel- und Strohscheune, die einen hautnah begreifen lässt, dass es zum Spaß oftmals nicht mehr braucht, als die Natur zu bieten hat. Am Abend wird ein Lagerfeuer gemacht, welches zum Zusammen sitzen, Geschichten erzählen und singen einlädt. 
Zuletzt aktualisiert am 04. Mai 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über