Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hofkonzerte gegen die Einsamkeit

Cochem, Deutschland

Hofkonzerte gegen die Einsamkeit

Cochem, Deutschland

Musik und Gesang bereiten Freude. Mit unseren Hofkonzerten möchten wir Bewohnern von Senioren- und Pflegeheimen im Landkreis Cochem-Zell Abwechslung bieten. Die durch die Corona-Krise erlassenen Kontakteinschränkungen treffen die Bewohner sehr.

Bettina Pellio von Förderverein Soroptimist Int. Cochem/Mosel e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Problem: Die durch die Corona-Krise erlassenen Kontakteinschränkungen treffen die Bewohner von Heimen und Pflegeeinrichtungen.
Projekt: Konzertreihe, 1 von 5 Konzerten hat bereits stattgefunden
Laufzeit: Dauer von Kontakteinschränkungen in der Corona-Krise
Mittelverwendung: Gage für Musiker
Veranstalter: Förderverein SI Cochem e.V.   www.soroptimist-cochem.de
                       (gemeinnützig, Freistellungsbescheid vorhanden)
Hier eine Auszug unserer Pressemitteilung:

Wenn der Sänger und Musiker Holger Queck mit seinem Akkordeon aufspielt und alte Weisen dazu singt, geht für die Bewohner von Senioren- und Pflegeheimen sprichwörtlich die Sonne auf. Auf Initiative von Soroptimist International Club Cochem gastierte Queck jüngst im Innenhof des Seniorenheims St. Hedwig auf dem Klosterberg. 
Das Hof- und Fensterkonzert war der Auftakt einer ganzen Reihe von Veranstaltungen, die es mit Unterstützung des Serviceklubs in nächster Zeit in den Alten- und Pflegeeinrichtungen der Region geben wird.
Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen nehmen die Senioren, die noch mobil genug sind, im Innenhof der Einrichtung Platz. Mit gebührend Abstand zueinander, versteht sich. Andere Bewohner schauen von ihren Balkonen oder den Fenstern zu, wie der ausgebildete Musiker Lieder aus seinem Repertoire zum Besten gibt. Es dauert nicht lange, bis die Senioren in den Gesang einstimmen. Die Textsicheren singen mit, andere schnippen mit den Fingern oder wiegen sich im Takt der Musik.
„Mit der Aktion bringen wir nicht nur Abwechslung in den zurzeit wenig abwechslungsreichen Alltag der Heimbewohner, sondern eröffnen auch Künstlern, die derzeit nicht öffentlich auftreten können, neue Betätigungsfelder“, erklärt Doris Linden, Präsidentin des Clubs Soroptimist (SI) Cochem.
Die durch die Corona-Krise erlassenen Kontakteinschränkungen treffen die Bewohner von Heimen und Pflegeeinrichtungen schwer. Aus diesem Grund kam Holger Queck, der unter anderem schon als musikalischer Leiter der Burgfestspiele in Mayen tätig war, auf die Idee mit den Hof- und Fensterkonzerten für Senioren. 
Unter Einhaltung der erforderlichen Hygienemaßnahmen lauschen die Senioren von ihren Sitzplätzen im Freien oder von den Fenstern ihrer Zimmer der Musik. Gespielt werden Volkslieder und alte Schlager. 
Neben dem Konzert in St. Hedwig haben die Cochemer Soroptimistinnen bereits vier weitere Konzerte in Alten- und Pflegeeinrichtungen des Landkreises organisiert. „Es wäre schön, wenn wir alle Alten- und Pflegeheime im Landkreis erreichen und die Hofkonzerte auch längerfristig fortführen können“, sagt Linden. 
Zuletzt aktualisiert am 23. April 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über