Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Wo niemand hinschaut: Hilfstransport für Geflüchtete in Patras!

Patras, Griechenland

Wo niemand hinschaut: Hilfstransport für Geflüchtete in Patras!

Patras, Griechenland

Wir schicken einen Hilfstransport mit Sachspenden, Grundnahrungsmitteln und dringend benötigten Hygieneartikeln nach Patras. Hier versorgen Ehrenamtliche jeden Tag rund 300 Geflüchtete, die in alten Fabriken leben, mit dem Notwendigsten. Hilf mit!

Katja Szymroszczyk von Wir packen's an e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Dank vieler engagierter Aktivist*innen und durch Medienberichte haben wohl die meisten von uns eine vage Vorstellung davon, unter welch menschenunwürdigen Bedingungen geflüchtete Menschen in Lagern wie Moria auf Lesbos oder Vial auf Chios ausharren müssen. Aber auch auf dem Festland gibt es Ecken, wo niemand sonst hinschaut: In der griechischen Küstenstadt Patras sind viele Menschen gestrandet, die auf der Suche nach einem Leben ohne Krieg, Armut oder Terror nicht mehr weiterkommen. Dort stehen nicht einmal Zelte zur Verfügung, sodass die Menschen ohne jegliche staatliche Unterstützung in leeren Fabrikhallen oder anderen baufälligen Baracken ausharren müssen. Es herrschen katastrophale hygienische Bedingungen, Hunger und Perspektivlosigkeit. 

Unsere Partnerorganisation vor Ort, „No Name Kitchen“, versucht, das Leid dieser Menschen auf der Flucht zumindest ein wenig zu lindern. Täglich unterstützen die freiwilligen Helfer*innen rund 220 Geflüchtete mit warmen Mahlzeiten, Kleidung und Hygieneartikeln. Zudem wird versucht, den Menschen zumindest eine rudimentäre medizinische Versorgung zu ermöglichen. Gerade diese ist in Zeiten der Corona-Pandemie so wichtig wie nie. 
 
Damit unsere Partnerorganisation auch weiterhin in der Lage ist, die Geflüchteten in Patras bei deren Überlebenskampf zu unterstützen, brauchen wir dich! Mit deiner Hilfe wollen wir einen LKW mit Sachspenden (dunkle, unempfindliche Kleidung, Handtücher, Kocher, 2 Waschmaschinen etc.) und Grundnahrungsmitteln (Reis, Couscous, Öl) nach Patras schicken. Außerdem wollen wir Hygieneartikel wie Seife, Zahnpasta, Handschuhe und Desinfektionsmittel aber auch Masken und Unterwäsche kaufen. 
 
Hilf uns dort zu helfen, wo niemand sonst hinschaut! 
Zuletzt aktualisiert am 28. April 2020