Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Gemeinsam stark für VITA – Corona-Hilfe

Hümmerich, Deutschland

Gemeinsam stark für VITA – Corona-Hilfe

Hümmerich, Deutschland

Die Ausbreitung von Covid-19 trifft VITA sehr hart und hat das Leben aller VITAs auf den Kopf gestellt. Die Einschnitte sind bereits jetzt enorm – dringend benötigte Spenden bleiben aus. Helfen Sie uns, VITA in die Zukunft zu tragen!

Sandra Dürichen von VITA e.V. Assistenzhunde | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Seit 20 Jahren bildet VITA e. V. Assistenzhunde (VITA) Golden- und Labrador-Retriever als Partner für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus, die durch Unfall oder Krankheit mit einer körperlichen Behinderung leben. Ein VITA-Assistenzhund ist praktischer Helfer, treuer Partner, Eisbrecher und Mittler – er ist „Medizin auf vier Pfoten“. Er hilft nicht nur bei alltäglichen Aufgaben, indem er bspw. Gegenstände apportiert, beim An- und Ausziehen assistiert oder im Ernstfall Hilfe holt. Er öffnet Türen – im realen und vor allem übertragenen Sinn. Er fördert die Integration in die Gesellschaft, indem er den Kontakt zu anderen Menschen schafft, Interesse weckt und Hemmschwellen mindert. Mit und durch ihn steigen so Selbstvertrauen, Unabhängigkeit, Empathie und Lebensmut.

Das wichtigste Ziel von VITA war und ist es Leben zu verändern, Menschen durch Assistenzhunde ein neues Leben zu schenken und in einzelnen Fällen sogar Leben zu retten. Und das, durch die umfassenden Nachbetreuungen, ein Hundeleben lang und darüber hinaus.

Innerhalb von nur drei Wochen wurde das Leben aller VITAs auf den Kopf gestellt. Unseren Verein trifft die pandemische Ausbreitung von Covid-19 so wie unzählige Menschen, Organisationen und Unternehmen weltweit sehr hart. Unsere höchste Priorität besteht darin, die VITA-Teams, Mitarbeiter und alle ehrenamtlichen Helfer sowie weitere Kontaktpersonen zu schützen. Dabei vergessen wir natürlich auch nicht die liebevolle Aufzucht, Versorgung und das Trainieren unseres Nachwuchses. Aktuell warten 16 neugierige Welpen und Junghunde darauf, den Weg des Assistenzhundes einschlagen zu dürfen.

Aufgrund ihrer Erkrankungen gehören die VITA-Teams zur gefährdeten Risikogruppe. Daher mussten wir alle bereits geplanten Aktivitäten wie die Nachbetreuungen der VITA-Teams, Trainingseinheiten und Veranstaltungen einstellen. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Möglichkeiten zu finden, wie wir unsere VITA-Teams auch online aus der Ferne bei der Arbeit mit ihren Hunden bestmöglich unterstützen und an ihrer Seite stehen können.

Zudem mussten wir unsere Mitarbeiter aufgrund der massiven Einschnitte im Arbeitsalltag und der jetzt schon enormen wirtschaftlichen Auswirkungen in Kurzarbeit schicken – Spenden bleiben aus, langjährige Spender kündigen ihre Dauerspendenaufträge. Es ist zu erwarten, dass die Spendenbereitschaft weiter stark rückläufig sein wird. In welchem Ausmaß dies geschieht, ist zurzeit noch nicht absehbar, die Auswirkungen sind schon jetzt einschneidend.

Wir wissen nicht, wie lange wir den Betrieb ohne weitere Spendengelder aufrechterhalten können und freuen uns von Herzen über jede Unterstützung in dieser schwierigen Zeit!  

Helfen Sie uns VITA in die Zukunft zu tragen, sodass wir noch vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen den Traum eines Assistenzhundes erfüllen können und unsere bestehenden Teams weiter glücklich mit ihren vierpfotigen Partnern durchs Leben schreiten können.

Von Herzen DANKE für Ihre Unterstützung!

Ihre VITAs
Zuletzt aktualisiert am 17. April 2020