Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Corona-Krise: Versorgung von Menschen in Slums und Straßenkinder in Kenia

Mombasa, Kenia

Corona-Krise: Versorgung von Menschen in Slums und Straßenkinder in Kenia

Mombasa, Kenia

Wir helfen Menschen in sehr ärmlichen Slums und Straßenkindern in Mombasa, indem wir sie während der Corona-Krise mit dem Notwendigsten (Lebensmittel, Hygieneartikel und Medikamente) versorgen.

M. Haberstroh von Springs of Hope, Faith and Mercy e.V.  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Covid-19 ist in den afrikanischen Ländern angekommen. Die Menschen im Slum und die Straßenkinder in Mombasa (Kenia) haben keine Möglichkeit sich mit Vorratsmitteln, Hygieneartikeln oder dringend benötigten Medikamenten einzudecken und sind deshalb besonders stark von der Krise betroffen.  

Wir helfen diesen Menschen, indem wir sie mit dem Notwendigsten (Lebensmittel, Hygieneartikel und Medikamente) versorgen.

Wir sind ein in Deutschland anerkannter gemeinnütziger Verein und setzen uns für Straßenkinder in Kenia ein. Mehr Informationen unter: www.springsofhope.de 

Da wir in Deutschland ehrenamtlich arbeiten und Verwaltungskosten privat tragen, garantieren wir dafür, dass 100% der Spenden direkt vor Ort ankommen!

Wir sind über jeden Euro dankbar!
Zuletzt aktualisiert am 09. April 2020