Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Unterstützung für das Gesundheitszentrums in Hanga | Tansania in Coronazeit

Hanga, Tansania

Unterstützung für das Gesundheitszentrums in Hanga | Tansania in Coronazeit

Hanga, Tansania

Die richtigen Medikamente für mehr als 20.000 Patienten im Jahr, wir unterstützen die Apotheke des Gesundheitszentrums der Benediktinerabtei St. Bernard in Hanga, im Süden Tansanias.

K. Morandin von Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“
-Arthur Schopenhauer-


***Corona-Soforthilfe***
Unser wichtigstes Ziel ist es die Mitarbeiter und Patienten der Gesundheitsstation möglichst effizient vor der Ansteckung mit Covid-19 zu schützen. Nur so können wir die medizinische Versorgung durch das Gesundheitszentrum auch in diesen besonderen Zeiten aufrecht erhalten. Der Einkauf von Schutzbekleidung und Handdesinfektionsmittel ist deshalb gerade dringend notwendig, bitte unterstützen Sie uns dabei!

Die Regierung von Tansania hat es bisher nicht geschafft ein wirksames Mittel gegen die hohe Armut der Bevölkerung zu finden, noch immer leben rund ein Drittel der Tansanier unter der nationalen Armutsgrenze. Die Kindersterblichkeit ist sehr hoch, die Lebenserwartung liegt bei durchschnittlich 64 Jahren.  Finanzielle Mittel für Medikamente und Gesundheitsversorgung fehlen den meisten. Neben der unzureichenden staatlichen Gesundheitsversorgung sind auch Arzneimittelfälschungen ein Problem.

Pharmazeutische Kompetenz hilft konkret seit 2007
Apotheker ohne Grenzen (AoG) unterstützt das Gesundheitszentrum der Benediktinerabtei St. Bernard in Hanga im Süden Tansanias schon seit Juli 2007. Etwa 60 Patienten werden hier täglich behandelt. Das Zentrum bietet neben der Behandlung von häufigen Erkrankungen wie Malaria und Durchfallerkrankungen, auch die medizinische Betreuung von HIV-Patienten an. Ergänzt wird die medizinische Versorgung durch eine Augenklinik, eine zahnärztliche Sprechstunde und eine Geburtsvorbereitung für Mütter. Seit November 2015 gibt es zusätzlich einen OP, sodass nun auch Kaiserschnitte und kleinere Operationen durchgeführt werden können.

Malaria - eine Gefahr für die Schwächsten
Malaria ist in dieser Region weit verbreitet. Besonders Kinder sind gefährdet, da ihr Immunsystem noch keine partielle Immunität besitzt. Wird die Tropenkrankheit nicht behandelt, endet sie oft tödlich. Auch deshalb ist die Aufrechterhaltung der Gesundheitsstation und die regelmäßige Versorgung mit Medikamenten für die Menschen der Region so wichtig. 

Neben der Schulung des lokalen Apothekenpersonals zu den Themen Lagerführung, optimale Bestellung oder Abgabe von Arzneimitteln unterstützt AoG auch regelmäßig den Medikamenteneinkauf. Dieser wird bei action medeor in der Hauptstadt Dar-es-Salaam durchgeführt, um die Versorgung mit qualitativ einwandfreien Arzneimitteln sicherzustellen. Mit Projektreisen der ehrenamtlichen Projektkoordinator*innen können wir diese Schulungen selbst durchführen und die Apotheke des Gesundheitszentrums eng betreuen.

Bitte unterstützen Sie unser Projekt - besonders auch jetzt in der Coronakrise!

Denn Covid-19 kennt keine Grenzen - unsere Hilfe auch nicht!
Zuletzt aktualisiert am 16. April 2020