Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Unterstützung für Projekt mobile Physiotherapie für Mukoviszidosebetroffene

Berlin, Deutschland

Unterstützung für Projekt mobile Physiotherapie für Mukoviszidosebetroffene

Berlin, Deutschland

Unsere Physiotherapeutinnen betreuen Mukoviszidose Betroffene zu Hause und geben ihnen wichtige therapeutische Unterstützung und Hilfestellung bei der täglichen Atemtherapie.

Mukoviszidose LV Berlin-Brandenburg e.V. von Mukoviszidose Landesverband Berlin-Brandenburg e.V | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Mobile Physiotherapie

Die Physiotherapie stellt eine der wichtigsten Therapiesäulen in der Versorgung von Mukoviszidosepatient*innen dar. 

In unserem Angebot der Mobilen Physiotherapie führen Physiotherapeutinnen die Physiotherapie und Atemtherapie bei Mukoviszidose im häuslichen Umfeld der Patient*innen durch. Unsere Physiotherapeutinnen sind speziell ausgebildet und nehmen regelmäßig an Weiterbildungen teil. Zur Zeit haben wir zwei  festangestellte Physiotherapeutinnen im Projekt und weitere Physiotherapeutinnen, mit welchen wir zusammenarbeiten.

Der Landesverband ist zur Finanzierung dieses Projektes ebenfalls auf Spenden angewiesen.

Wie und wodurch kann geholfen werden?
In dem Sie unser Projekt finanziell unterstützen.


Wofür genau sollen Spendengelder verwendet werden?
Wir bekommen von den Krankenkassen einen gewissen Anteil pro Behandlung erstattet, jedoch gibt es hier größere Defizite.

Kosten entstehen durch die Gehälter der Physiotherapeutinnen, Kfz laufende Kosten wie Benzin, Kfz. Versicherung, Kfz. Steuern und Instandhaltungen & Reparaturen, Desinfektionsmaterial sowie Schutzausrüstung bei multiresistenten Keimen, Verwaltungskosten bei der Abrechnung der Heilmittelverordnungen, Kfz Anschaffungen sowie Telefonkosten durch Terminabsprachen. Auch Weiterbildungen unserer Physiotherapeutinnen werden mit unterstützt.

Zuletzt aktualisiert am 03. April 2020