Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Bewegungschats & Videos für Krebspatienten im Krankenhaus während COVID-19

Hannover, Deutschland

Bewegungschats & Videos für Krebspatienten im Krankenhaus während COVID-19

Hannover, Deutschland

Es sollen Bewegungs-Chats & Bewegungsvideos für Youtube erstellt werden, damit Patienten mit Krebserkrankung über die Zeit von COVID-19 im Krankenhaus Angebote für mehr körperliche Aktivität erhalten. Hierdurch können mehrere Häuser versorgt werden.

T. Wittke von Herzschläger e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Durch die andauernde COVID-19 Pandemie und die damit verbundenen, notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ist es derzeit nicht möglich Sport/Bewegung in Gruppen, aber auch teilweise 1-zu-1 in Krankenhäusern für Patienten anzubieten.

Als Sporttherapeut betreue ich seit mehr als 8 Jahren Menschen während und nach Krebserkrankungen im klinischen Setting und um die Gefahren einer Übertragung von COVID-19 zu minimieren, sind derzeit wenig Angebote abseits der Pflege auf den Stationen. Da körperliche Aktivität während der Akuttherapie mittlerweile ein wichtiges Element in der Onkologie ist, würde ich gerne Skype-Chats und Bewegungsvideos (auf Youtube.com) für Patienten anbieten. Da Kinder und Jugendliche einem solchen Konzept gegenüber erfahrungsgemäß aufgeschlossener Begegnen, sollten diese auch die hauptsächliche Zielgruppe sein. Neben positiven Effekten für den Körper der Patienten, ist körperliche Aktivität auch ein Motivator und eine "Ablenkung" vom Krankenhausalltag.

Da 1-zu-1 Bewegungschats natürlich sehr Zeitaufwendig sind und somit nur eine begrenzte Anzahl von Patienten erreicht werden können, sollen die Videos das Angebot bei "nicht kritischen" Patienten ergänzen. Der Vorteil ist, dass so mehrere Patienten aus unterschiedlichen Häusern mit Bewegungsideen versorgt werden können.

Durch COVID-19 ist der Handlungsbedarf gerade sehr akut, aber auch in Zukunft kann die Schaffung von solchen Strukturen den Krankenhausalltag sicherlich bereichern. Um mit dem Projekt im "Kleinen" straten zu können, würde ich gerne mit einem Klinikum beginnen und bei Erfolg das ganze Projekt schnell ausweiten. Ich habe bereits die Zusage eines Krankenhauses, dass ich starten dürfte.

Somit möchte ich gerne über BETTERPLACE.ORG die Summe von 4.000 Euro sammeln, um eine Videokamera, 3 Tablets und Kleinmaterial (Thera-Bänder, Bälle, Ballons, etc.) für die Patienten vor Ort zu beginnen. Sollte eine höhere Summe zusammenkommen, so würde dies Geld vorrangig in weiteren Tablets und Kleinmaterial angelegt werden, um die Bewegungs-Chats zu erweitern.
Zuletzt aktualisiert am 26. März 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über