Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spende für das Überleben – Corona bedroht Geflüchtete in Griechenland

Chios, Deutschland

Spende für das Überleben – Corona bedroht Geflüchtete in Griechenland

Chios, Deutschland

Wir lassen geflüchtete Menschen in Griechenland nicht mit der Bedrohung durch das Corona-Virus alleine. Deshalb schicken wir Schutzmaterial in die Lager und werden Corona-Infizierte medizinisch versorgen. Dafür brauchen wir deine Hilfe!

Katja Szymroszczyk von Wir packen's an e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das Corona Virus ist allgegenwärtig, in den Medien, in Gesprächen, in unserem Alltag.  Aber stell' Dir vor, Du würdest auf engstem Raum mit Tausenden anderen Menschen ohne fließend Wasser, Kanalisation, Toiletten und jegliche Hygieneartikel leben. Stell' Dir vor, Dein Immunsystem ist von langer Flucht und unhygienischen Lebensbedingungen geschwächt. Stell' Dir vor, Deine Kinder sind sowieso schon ständig krank und es gibt kaum medizinische Versorgung. Das ist die Wirklichkeit, in der die Geflüchteten in den Lagern in Griechenland leben. Die Menschen hier haben weder die Möglichkeit sich regelmäßig die Hände zu waschen, noch können sie den Kontakt mit anderen meiden. 
 
Gemeinsam mit örtlichen Partnern unterstützen wir geflüchtete Menschen auf den griechischen Inseln, um sie mit der Bedrohung durch das Corona-Virus nicht alleine zu lassen. Wir haben eine Isolierstation auf Chios aufgebaut, um Corona-Infizierte in sicheren und hygienischen Einzelunterkünften zu isolieren und menschenwürdig unterzubringen. Wir werden infizierte Geflüchtete medizinisch versorgen, weil es sonst niemand tut. Dafür benötigen wir Arzneimittel und medizinisches Gerät. 

Ehrenamtliche Ärzt*innen und Krankenpfleger*innen vor Ort haben wir mit Schutzkleidung und Desinfektionsmittel und medizinischen Schutzmasken versorgt und werden das auch in Zukunft immer wieder tun müssen.  Die geflüchteten Menschen in den Lagern versorgen wir mit Schutzmasken und Hygieneprodukten, um ihnen ein Minimum an Schutz vor Corona zu ermöglichen. Seit Anfang Mai besteht auch in Griechenland eine Maskenpflicht und da von offizieller Seite keine Masken ausgegeben werden, haben wir Masken nach Chios gebracht und werden das auch bei unserem nächsten Transport im Juni tun. Für den Transport werden außerdem Sachspenden gesammelt und wir werden Müllsäcke ins Lager bringen, damit die Menschen für hygienischere Umstände schaffen und ihren Müll entsorgen können.

Bitte unterstütze uns dabei und spende! 
Zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2020