Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Sicherheit für Kinder in Costa Rica? Hilf mit!

Esterillos Oeste, Costa Rica

Sicherheit für Kinder in Costa Rica? Hilf mit!

Esterillos Oeste, Costa Rica

¡Hola! Ich bin Elena und unterstütze ab August 2020 – im Rahmen eines einjährigen entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes – Kinder und Jugendliche im Uno+ Projekt in Costa Rica.

Elena Lobenwein von VISIONEERS e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Hilfsbereitschaft...
Ein Begriff, den ich wahrscheinlich erst ab August richtig verstehen werde. Denn nach zwölf Jahren in der Schule werde ich nach Costa Rica reisen, um dort in meiner Partnerorganisation Uno+ als Freiwillige für ein Jahr zu helfen.

Uno+ wurde 2013 in Esterillos Oeste gegründet und hat sich seitdem als Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren bei wöchentlichen Aktivitäten zu fördern, welche auf den vom Projekt aufgestellten fünf Säulen beruhen:

1. (Biblische) Werte: Die Vermittlung von Werten und Normen, die unter anderem auch in der Bibel verankert sind.

2. Bildung: Eine Ergänzung zur Schulbildung, beispielsweise mit Sprach- und Computerunterricht.

3. Kunst: Die Möglichkeit, sich auszudrücken bzw. zu entfalten, durch Zeichnen, Kochen, Basteln und Tanzen.

4. Umwelt und Nachhaltigkeit: Verschiedene Projekte des Umweltministeriums, Abfallentsorgung und der Betrieb eines organischen Gemüsegartens.

5. Ernährung: Die Motivation für eine bessere Ernährungsweise, was ein fundamentaler Bestandteil für die Entwicklung der Kinder ist.

Das Anliegen des Uno+ Teams und insbesondere mir selber ist es, den Prozess der Entwicklung der Kinder und Jugendlichen zu begleiten und zu unterstützen, was schlussendlich nicht nur Einfluss auf einzelne Familien hat, sondern ganze Gemeinschaften positiv verändern kann.

Doch bevor ich meine Ideen umsetzen kann, muss für die Finanzierung des entwicklungspolitischen Freiwilligenjahres gesorgt sein. Insgesamt belaufen sich die Kosten des weltwärts-Programms auf 12.000 €, wobei 75% (9.000 €) vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung übernommen werden.
Die restlichen 25 %, also rund 3.000 €, werden von der Entsendeorganisation, in meinem Falle dem Visioneers e.V., getragen. Um aber meine Organisation zu entlasten, möchte ich den Betrag selbst durch Spenden aufbringen, damit auch in Zukunft noch viele weitere Freiwillige helfen können.

Noch mehr Informationen gibt es hier:
Zu Visioneers e.V.: http://www.visioneers.berlin
Bist auch du bereit zu helfen? Dann würde ich mich sehr über jede (auch noch so kleine) Spende für die Verwirklichung meines Traumes und dem vieler anderer freuen!
Vielen Dank für deine Hilfsbereitschaft und deinen Beitrag für eine bessere und gerechtere Welt!

Be the change you wish to see in the world. – Ghandi

¡Muchas gracias!
Elena
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020