Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben für Frauenhausbewohnerinnen

Heidenheim, Deutschland

Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben für Frauenhausbewohnerinnen

Heidenheim, Deutschland

Den großen und kleinen BewohnerInnen im Frauen- und Kinderschutzhaus soll eine Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben ermöglichen werden - z.B. Sprachkurse, Kochkurse, Mütterkurse, Kreativkurse, Kleinkunstveranstaltungen, Konzerte, usw.

Karin Bühner von Förderverein des Frauen- und Kinderschutzhauses | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Den großen und kleinen BewohnerInnen im Frauen- und Kinderschutzhaus soll eine Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben ermöglichen werden - z.B. Sprachkurse, Kochkurse, Mütterkurse, Kreativkurse - ebenso wie Kleinkunstveranstaltungen, Konzerte, Theater.
Dies soll den Frauen bei der Gestaltung von Alltagsherausforderungen behilflich sein und ihnen immer wieder auch eine kleine Auszeit von ihrer gewaltgeprägten Lebenssituation ermöglichen.
 
Das Frauen- und Kinderschutzhaus bietet Hilfe für misshandelte und von Misshandlung bedrohte Frauen und ihre Kinder. Der Entscheidung einer Frau, das von uns geförderte Haus aufzusuchen, gehen fast immer jahrelange körperliche und seelische Gewalttätigkeiten und Demütigungen von Ehemännern, Partnern, Vätern, Söhnen oder Brüdern voraus. Keine Frau fasst leichtfertig diesen Entschluss – dazu gehört viel Mut.
 
Dennoch haben bisher im Durchschnitt pro Jahr 60 Frauen und 80 Kinder im Frauen- und Kinderschutzhaus Heidenheim Zuflucht gesucht und weitere Frauen haben Beratungsgespräche in Anspruch genommen.
 
Diese Arbeit kann nur gewährleistet werden, wenn die Finanzen gesichert sind. Dazu sind wir neben den Zuschüssen vom Landkreis auch auf Ihre Mitgliedsbeiträge und Spenden angewiesen.
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020