Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

BOX QUEERS

Berlin, Deutschland

BOX QUEERS

Berlin, Deutschland

Ziel des Projekts ist die langfristige Unterstützung einer queeren, trans*zentrierten Trainingsgruppe.

Robert Winkler von Boxgirls Berlin e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir haben eine queere, trans*zentrierte Trainingsgruppe aufgebaut, die regelmäßig trainiert: BOX QUEERS.

In der genderrigiden Sportwelt ist Boxen eine Sportart, die den Regeln der Geschlechtskonformität folgt. Das Vereinsleben kennt oft kein vielfältiges, offenes Training, sondern strikte Geschlechtertrennung. In den sogenannten Männervereinen herrscht ein maskulinistisches Klima, das jede_m, der_die aus der Norm fällt, das Leben und Trainieren schwer machen kann.

Boxgirls Berlin e.V. wollen es anders. Wir wollen Boxen queeren. Wir wollen ein Sportangebot für alle schaffen, die keinen Platz in den genderrigiden Umkleiden der bestehenden Boxvereine finden.


Boxen bedeutet für uns:

  • Körperliche Selbstsicherheit zu gewinnen, das Kennenlernen der eigenen Starke, physisch wie psychisch. Sich verteidigen zu können. Boxen als Verteidigungstechnik.
  • Boxen als Selbsttechnik, als Kennenlernen des eigenen Körpers, eine Mischung aus Kondition und Konzentration, zusammen trainieren ohne den Druck eines Gruppensports.

Mehr Informationen gibt es auf unserer Homepage.
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über