Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

St John Eye Hospital – Augenbehandlungen für Kinder in Jerusalem

Jerusalem, Israel

St John Eye Hospital – Augenbehandlungen für Kinder in Jerusalem

Jerusalem, Israel

Unterstützung des St John Eye Hospitals in Jerusalem bei der Behandlung von Augenerkrankungen bei Kindern und Säuglingen, unabhängig von ihrer ethnischen Zugehörigkeit, Religion oder Zahlungsfähigkeit.

Leonie Schaeff von Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das Krankenhaus St John Eye Hospital in Ostjerusalem, ist seit 137 Jahren in Betrieb. Träger ist der Johanniterorden. Das Krankenhaus ist die einzige Anlaufstelle für Bedürftige mit entsprechenden Erkrankungen in Ostjerusalem und betreut viele der komplexesten Augenfälle aus der gesamten Umgebung. 

Im Einklang mit dem Auftrag und der Vision der Johanniter, den Menschen durch den Aufbau von Kapazitäten vor Ort nachhaltige Hilfe zu bieten, wurden in den letzten zehn Jahren palästinensische Augenärzte zu Spezialisten ausgebildet, die nun in jedem Bereich der Augenheilkunde Behandlungen durchführen können. Inzwischen genießt das Hospital international hohe Anerkennung und wurde kürzlich als erstes palästinensisches Krankenhaus mit der Akkreditierung der Joint Commission International (JCI) ausgezeichnet. 

Besonders für die 2 Millionen Kinder, die im Gebiet leben und 47% der palästinensischen Bevölkerung ausmachen, ist das Angebot des St. John Eye Hospital existenziell wichtig. Grund hierfür ist, dass das Krankenhaus über die zwei einzigen Augenspezialisten für Kinder und Säuglinge in der Region verfügt. Die Behandlungen sind für viele Familien eine wahre Erleichterung. Nicht nur erhalten sie den Kindern das Augenlicht und ermöglichen ihnen die Chance auf ein normales Leben. Auch das soziale Stigma des „Andersseins“ ist für viele Familien verheerend. 

Angesichts der hohen Armutsraten in der Region ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Dienste des St John Eye Hospital auch zukünftig allen zur Verfügung stehen. Um die Behandlungen von Kindern und Säuglingen weiterhin vornehmen zu können, müssen die bestehenden medizinischen Geräte gewartet und gegebenenfalls ersetzt werden. Auch Neuanschaffungen sind nötig, um weiteren Kindern mit speziellen Augenerkrankungen eine Erleichterung ihrer Umstände zu ermöglichen. Helfen Sie, gemeinsam mit der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung, das Augenlicht der Kleinen zu retten!


Bilder: Paul Hahn für Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020