Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Nähschule für Itarhi in Indien

Itarhi, Indien

Nähschule für Itarhi in Indien

Itarhi, Indien

Wir wollen in Itarhi in Indien eine Nähschule für junge Frauen eröffnen, um ihnen so die Chance auf ein besseres Leben zu bieten. Als Schneiderin haben die Frauen später ein eigenes Einkommen und damit mehr Unabhängigkeit.

M. Hofmann von Muskaan - Lächeln für Indien e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Nach unserer erfolgreichen Spendenaktion für eine Nähschule in Buxar in Indien, möchten wir jetzt noch eine weitere Nähschule eröffnen. Mit einer Nähschule im 10km entfernten Itarhi wollen wir noch mehr Frauen die Ausbildung zur Schneiderin und damit die Chance auf ein besseres Leben bieten.  Als Schneiderin haben die Frauen später ein eigenes Einkommen und damit mehr Unabhängigkeit.

Viele Frauen im ländlichen Indien sind nie zur Schule gegangen und haben keine Berufsausbildung. Nach der Heirat sind sie finanziell abhängig von der Familie ihres Mannes. Andererseits ist eine Frau, die nicht zum Einkommen beiträgt, eine finanzielle Last in der Familie und deshalb haben Frauen oft einen schlechten Stand in der Familie. Mit einer Ausbildung in unserer Nähschule haben die jungen Frauen die Möglichkeit, ihr Leben zu verändern. Als Schneiderin haben sie ein eigenes Einkommen, das bringt Anerkennung, Unabhängigkeit und Eigenständigkeit. Ein zusätzlichen Einkommen kann außerdem einer Familie helfen, dem Kreislauf der Armut zu entkommen und die Lebenssituation der gesamten Familie zu verbessern.

Nachdem wir bereits 2019 eine Nähschule in Indien eröffnet haben und dieses Projekt sehr gut angenommen wurde, wollen wir auch in anderen Gemeinden Frauen fördern. 

Die Spenden dienen zum einen der Erstausstattung der Nähschule (z.B. mit Nähmaschinen oder einen Schrank), sollen aber auch die laufenden Kosten des ersten Jahres decken (z.B. Miete für die Räumlichkeiten oder das Gehalt einer Lehrerin). 
Zuletzt aktualisiert am 29. Januar 2020