Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Kindeswohlgefährdung vermeiden | Familien stärken

Hamburg , Deutschland

Kindeswohlgefährdung vermeiden | Familien stärken

Hamburg , Deutschland

Ein Kind aus seiner Familie zu nehmen, ist eine Extremsituation. Leider geraten viel zu viele Kinder in Deutschland in diese Lage. Oft stellt sich die Frage, ob ein Kind aus der Familie genommen werden muss.

Nele Lippolis von SOS-Kinderdorf Hamburg | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Überforderung, Arbeitslosigkeit, Armut, fehlende Bildung und keine soziale Unterstützung können Eltern in Krisen stürzen und das Wohl eines Kindes gefährden. Oftmals wiederholen sich von Generation zu Generation Verhaltensweisen und können dazu führen, dass Kinder unter Vernachlässigung, emotionalen Störungen leiden oder im schlimmsten Fall sogar körperliche Misshandlung erfahren. Die Angebote der ambulanten flexiblen Hilfen setzen vorbeugend an, um Familien zu helfen, bevor es zu einer akuten Krise kommt.

Erziehungsberatung und Familienhilfe
Mithilfe der Angebote der sogenannten "Ambulanten Hilfen" werden Familien intensiv und langfristig in ihrem Alltag begleitet. Gemeinsam werden Lösungen bei Erziehungsschwierigkeiten, Alltagsproblemen und Konflikten gesucht und die
Familien werden im Kontakt mit Ämtern und Institutionen unterstützt.
Die Familienhilfe findet in der Familie selbst statt und orientiert sich am gesamten Familiensystem und dem sozialen Netzwerk.
Die Kinder, Jugendlichen und Eltern werden an der Gestaltung des Hilfeplans beteiligt.

Erziehungsbeistandschaft und Einzelbetreuungen

Kinder und Jugendliche, deren Familien in schwierigen Lebenslagen sind oder sich überfordert fühlen, werden durch Erziehungsbeistandschaften in individueller Einzelbetreuung unterstützt.
Gemeinsam mit dem Pädagogen von SOS-Kinderdorf Hamburg werden Lösungen bei erzieherischen Konfliktsituationen gesucht. Jugendliche, die bereits alleine leben, werden bei Herausforderungen in der Schule oder im Beruf, bei der Haushaltsführung, finanziellen oder persönlichen Problemen unterstützt und auf ein eigenständiges Leben vorbereitet.

Gruppenangebote und Sozialraumprojekte
Je nach Bedarf bieten die Ambulanten Hilfen verschiedene Gruppenaktivitäten und Sozialraumprojekte für Kinder und Jugendliche an. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen bei Schwierigkeiten in ihrer Entwicklung und Verhaltensauffälligkeiten durch intensive Gruppenarbeit zu unterstützen.


Mit Ihrer Spende helfen Sie
- die Kosten für die Erziehungsberatung und Familienhilfe zu finanzieren;
- Jugendlichen, die außerhalb ihrer Familie leben müssen, eine gute Betreuung zu sichern;
- die Finanzierung für spezielle Programme wie Gewaltschutz für Frauen, soziale
Gruppenarbeit oder Sozialraumprojekte wie Straßensozialarbeit zu ermöglichen.

Unterstützen Sie uns dabei, Familien präventiv zu begleiten, um Kindern und Jugendlichen die Lebensumstände zu ermöglichen, die sie verdienen.


Zuletzt aktualisiert am 27. Januar 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über