Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Winter-Schuluniformen für Kinder in Indien

Dehradun, Indien

Winter-Schuluniformen für Kinder in Indien

Dehradun, Indien

Ziel des Hope Projekts ist es, den Slumkindern von Madrasi Colony in Dehra Dun, Indien, durch Bildung eine Zukunft zu geben. Hierfür benötigen wir bis September für 82 Kinder und Jugendliche neue Winter-Schuluniformen.

Sina Chen von Agnes Kunze Society Deutschland e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das HOPE Projekt bietet in der staatlich anerkannten Agnes Kunze Academy Grundschulbildung, medizinische Versorgung und eine tägliche warme Mahlzeit für 200 Kinder aus dem Slum Madrasi Colony in Dehra Dun, Nordindien. Außerdem vermitteln wir Patenschaften, die den Kindern den Besuch weiterführender Schulen ermöglichen. Mit einer Vielzahl weiterer Projekte verbessern wir die Lebensbedingungen der Slumkinder und ihrer Familien nachhaltig. Unser Ziel ist es, den Slumkindern von Madrasi Colony und ihren Familien durch Bildung eine Zukunft zu geben.
Das Projekt wird ausschließlich durch Spendengelder finanziert. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie nachhaltige Entwicklungshilfe zu Gunsten benachteiligter Kinder und Familien in Indien.

Unter anderem stellen wir den Kindern und Jugendlichen Schuluniformen zur Verfügung. Vor allem im Winter, in dem die Temperaturen auch unter 0 Grad sinken können, sind warme Schuluniformen wichtig. Um unseren 82 Schülern, die weiterführende Schulen besuchen, diese zur Verfügung stellen zu können fallen Kosten in höhe von 1.886€ an.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.hopeprojekt.de.
Bei Fragen können sie uns auch gerne eine Mail an hope@hopeprojekt.de schreiben
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020