Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Schulspeisung im Süden Malawis

Fill 100x100 default

Bisher müssen in der Nkondezi-Schule die Mehlsäcke im Klassenraum gelagert werden. Nun soll hier ein Lagerraum gebaut werden, in dem das Mehl so gelagert werden kann, dass es nicht so schnell verdirbt.

h. meyer von Mlango e.V.Nachricht schreiben

Seit 2006 besteht unser Verein und fördert seitdem Schulspeisungsprojekte im Süden Malawis. Begonnen wurde in der Nsanjama-Schule. Die Mwangothaya- und Nkondezi-Schule kamen 2008 hinzu. An diesen drei Schulen werden mittlerweile 
insgesamt ca. 2500 Kinder mit einer täglichen warmen Mahlzeit versorgt. Seit es in diesen Schulen die Schulspeisung gibt, haben sich die Schülerzahlen nahezu verdoppelt. An der Mwangothaya-Schule haben sie sich z.B. von knapp 200 auf mehr als 450 Kinder erhöht. Mittlerweile gibt es dort statt der anfänglich zwei sogar vier Klassen. 
Im Moment wird das Maismehl für das Likuni Phala in den Klassenräumen gelagert, die somit gleichzeitig als Lehrerzimmer, Lagerraum und Klassenzimmer genutzt werden - ein Zustand der sicherlich für nicht optimal ist. Dank vieler Spenden konnten in der Mwangothaya-Schule bereits ein neues Lager- und Schulleitergebäude gebaut werden, welches im April diesen Jahres feierlich eingeweiht wurde.

Bei unserem letzten Besuch haben Lehrer und Eltern der Nkondezi-Schule den Wunsch an uns herangetragen, auch an dieser Schule ein neues Gebäude als Lagerraum für das Mehl errichten zu wollen. Auch hier ging also das Engagement von den Beteiligten aus. Inzwischen wurden erste Pläne erstellt, so dass der Umfang klar ist.

Die Steine für den Neubau stellen sie selbst her. Alle Arbeit erbringen sie in Eigenleistung. Unsere Unterstützung beschränkt sich auf Material, das sie nicht selber herstellen können: Zement, Bauholz und Wellblech für das Dach. Angesichts der politischen und wirtschaftlichen Situation im Land sind die Preise im Vergleich zum Lagerneubau an der Mwangothaya-Schule leider, wenn auch erwartungsgemäß, gestiegen.

Das Engagement von Eltern und Lehrern an der Nkondezi-Schule ist trotz anfänglicher Startschwierigkeiten mittlerweile sehr hoch. So wurde z.B. in Eigeninitiative ein großer Schulgarten angelegt, dessen Erträge der Schulspeisung zu gute kommen sollen. Unsere Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den Schulen sind durchweg sehr gut und motivieren uns immer wieder aufs Neue auch solche größeren Projekte in Angriff zu nehmen. 

Durch den Neubau des Lagerraums profitieren die Kinder in doppelter Hinsicht: Zum einen haben die Schüler der mehr Platz in ihrem Klassenraum, wenn das Mehl dort nicht mehr lagert. Zum anderen sind die Lagerbedingungen in einem separaten Lagerraum besser: das Mehl hält sich besser und verdirbt nicht so schnell.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten