Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hilf mit, 50 Katzen zu kastrieren und so die Population einzuschränken.

Pfaffing, Deutschland

Hilf mit, 50 Katzen zu kastrieren und so die Population einzuschränken.

Pfaffing, Deutschland

Die Aufnahme und Vermittlung von mehr als 300 Katzen und Hunden ist unser Kerngeschäft. Erheblichen finanziellen Aufwand verursacht aber die Kastration von freilebenden Katzen meist auf Bauernhöfen, die sich meist ungezügelt vermehren.

Tilman Rieger von Interessengemeinschaft Mensch und Tier e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Eine Katze kann im Laufe eines Jahres bis zu 18 Junge auf die Welt bringen, die ihrerseits bereits mit etwa 8 Monaten wieder Nachwuchs gebären können. Diese hohe Vermehrungsrate erzeugt unendliches Tierleid überall dort, wo der Mensch nicht rechtzeitig eingreift. Das passiert leider noch viel zu wenig. Im Jahr 2019 haben wir deutlich mehr als 100 Katzen kastrieren lassen. Aber auch für 2020 ist keine Besserung abzusehen. Ehrenamtliche Helfer fangen die Tiere meist unter sehr schwierigen Bedingungen ein, bringen Sie zum Tierarzt, holen sie dort wieder ab und entlassen sie meist in ihrer alten Heimat wieder in die Freiheit. Jede Kastration kostet samt einer Kennzeichnung des Tieres und der Bekämpfung von Parasiten im Durchschnitt mehr als 100.- EUR. Häufig sind in diesem Zusammenhang auch auffällige Krankheiten zu behandeln. Eine Belastung, die ein kleiner Verein alleine nicht tragen kann. Hier sind wir dringend auf Unterstützung angewiesen. Deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung! Helfen Sie mit Katzenelend zu bekämpfen!
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020