Werkhaus Potsdam

Ein Hilfsprojekt von „Projekthaus Potsdam Babelsberg“ (C. Zschoge-Meile) in Potsdam, Deutschland

0 % finanziert

C. Zschoge-Meile (verantwortlich)

C. Zschoge-Meile
Das„Werkhaus“ bietet den Menschen aus der Nachbarschaft, der Region, aus Bildungseinrichtungen und aus Hausprojekten die Möglichkeit, selbst tätig zu werden, Eigenarbeit zu leisten und zu erlernen.

Das heißt, nach eigenen Ideen und Entwürfen kreativ zu werden, einen eigenen Arbeitsrhythmus entwickeln, allein und auch in der Gemeinschaft arbeiten, reparieren statt weg zu werfen.
Das „Werkhaus“ soll es Menschen ermöglichen, eigene Kompetenzen und Potenziale zu entdecken, Arbeit als eine Bereicherung zu erfahren und selbst etwas zu tun.

Es soll Begegnungen zwischen jung und alt, zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturen und Berufswelten fördern. Wir stellen damit auch neue Formen von Arbeit zur Diskussion, wollen Eigenarbeit und Formen solidarischer Ökonomie fördern.
Das Werkhaus ist ein selbstorganisiertes Projekt. Hier engagieren sich Menschen, die ihre Kompetenzen und Interessen mit der Idee verbinden, Eigenarbeit, solidarische Ökonomie und ökologische Lebensformen zu unterstützen.

Weiter informieren:

Ort: Potsdam, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an C. Zschoge-Meile (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …