Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Lego Mindstorm für Unterrichtseinsatz am Liebfrauenhaus Herzogenaurach

Die Technik- und Informatikerziehung liegt uns besonders am Herzen und wir wollen bereits ab dem kommenden Schuljahr einen neuen Schwerpunkt setzen und unser erweitertes Fächerangebot mit dem passenden Unterrichtsmaterial ausstatten.

Michael Richter von Stiftung SLW Altötting Nachricht schreiben

Unsere Schule, das Liebfrauenhaus Herzogenaurach, gibt den Schüler*innen Raum für das Einüben verschiedener methodischer Wege des Lernens. Dieses Aneignen verschiedener Lernverfahren gelingt entlang von inhaltlichen Themen. Wir möchten, dass jeder Schüler und jede Schülerin seinen bzw. ihren Lernweg findet und erfolgreich einsetzen kann. Daraus soll eine auch über die Schule hinausgehende Lernbereitschaft resultieren. Um dies zu ermöglichen, wird es verstärkt darauf ankommen, die bisher üblichen schulischen Arbeitsformen weiterzuentwickeln. Sie werden ergänzt durch neue Lernformen und fächerübergreifendes Arbeiten. 

Daher liegt uns die Technik- und Informatikerziehung am besonders Herzen und wir wollen bereits ab dem kommenden Schuljahr einen neuen Schwerpunkt setzen und unser Fächerangebot entsprechend erweitern. 

Dabei soll den Schüler*innen Programmieren und Coding nicht nur theoretisch, sondern vor allem auch spielerisch und anwendungsorientiert nahegebracht werden.   

Aus unserer Sicht bietet sich dafür eine Einbindung von Lego-Mindstorms  in den Unterricht an. Sinn macht dies jedoch nur, wenn genügend Lernmaterialien an der Schule zur Verfügung stehen, damit jeder und jede mitmachen kann.

Dafür benötigen wir insgesamt 10 Sets Lego-Mindstorms EV3 (à 450 Euro).
 
Mit den Lego Mindstorms EV3 ist es möglich, in Partnerarbeit lösungsorientierte Modelle zu bauen. Herzstück ist der EV3 Stein – ein kleiner, programmierbarer Computer. In Verbindung mit der zugehörigen Software ermöglicht er das Steuern von Motoren sowie die Erfassung und Verarbeitung von Sensordaten. Im Set enthalten sind drei Servomotoren, ein Gyro-, ein Ultraschall- und ein Farbsensor sowie zwei Berührungssensoren. Damit können unsere Schüler*innen mit symbolbasierter Lego Software die selbst gebauten Modelle zum Leben erwecken. Wenn sie eine richtige Lösung ansetzen, wird das EV3 Modell seine Mission erfolgreich erfüllen. Andernfalls wird noch einmal getüftelt und ausprobiert, bis das Ergebnis stimmt. Durch die sichtbare, direkte Rückmeldung wird Programmieren lernen leicht und attraktiv.
 
Hierfür bitten wir um eine finanzielle Unterstützung.