Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Psychologische Betreuung für herzkranke Kinder und deren Familien

„Durch die psychologische Betreuung unserer kleinen und großen Patienten sowie deren Eltern und Geschwister können wir die Familien optimal in der Krankheitsbewältigung unterstützen und in ihrem Familienalltag zu Hause begleiten.“

Jens H. von Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V.Nachricht schreiben

"Ihr Kind hat ein krankes Herz." Bereits die Diagnose eines angeborenen Herzfehlers wird von den Eltern als Schock erlebt. Herzkrank geborene Kinder müssen häufig unmittelbar nach der Geburt operiert werden und erleben vor der Entlassung nach Hause meist einen langen Krankenhausaufenthalt.

Hilfe und Unterstützung für betroffene Familien

Im weiteren kurz- und langfristigen Verlauf folgen meist weitere stationäre Aufenthalte, die insbesondere für den Familienalltag große Einschnitte bedeuten. Es entstehen sowohl bei den betroffenen Kindern, als auch bei den Geschwistern und Eltern Ängste und Gefühle wie Hilflosigkeit, Trauer und Wut. In diesen schwierigen Phasen, insbesondere in den Akutphasen der stationären Aufenthalte, ist eine professionelle psychologische Unterstützung der Kinder und Eltern elementar zur Bewältigung und Verarbeitung dieser außergewöhnlichen Stresssituation. Unsere geschulten Psychologen stehen den Hilfesuchenden im Rahmen unserer Transitionssprechstunde an der Universitäsklinik Bonn zur Seite.

Wir setzen auf persönliche Bindung

Mit der Entlassung nach Hause sind die psychologischen Traumata bei unseren Kindern und Eltern meist noch nicht abschließend aufgearbeitet und es werden oft noch weitere Hilfen benötigt. Unsere Psychologen betreuen die Herzkinder und ihre Familien auch im Familienalltag nach der Entlassung. Die persönliche Bindung, die bereits während der Klinikaufenthalte aufgebaut wurde, ist ein wertvolles Vertrauensverhältnis, dass im Prozess der Verarbeitung hilfreich sein kann - die Kinder und Familien müssen sich nicht erneut einer fremden Person anvertrauen.

Ein bundesweites Angebot ist unser Ziel

Mit der Etablierung einer psychologischen Betreuung in der Abteilung für Kinderkardiologie an der Universitätsklinik in Bonn wollten kinderherzen einen Anstoß dafür geben, ein solches Angebot zuküntig bundesweit auszudehnen. Die Begleitung durch psychologisches Fachpersonal ist elementar wichtig. Das Honorar der engagierten Psychologen übernimmt kinderherzen

© Foto: denniswilhelms.com 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über