Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spenden für meine Freiwilligenarbeit an der Schule Fé y Alegría No.17, Peru

Villa El Salvador, Lima, Peru

Spenden für meine Freiwilligenarbeit an der Schule Fé y Alegría No.17, Peru

Villa El Salvador, Lima, Peru

Unterstützen Sie mich bei meinen einjährigen Freiwilligendienst an der Schule Fé y Alegria in Peru und fördern Sie damit die Bildung junger Menschen, denn für viele Peruaner aus armen Familien ist dies die einzige Chance auf eine gute Schulbildung.

Mia Hénique von Welthaus Bielefeld e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Mein Projekt: Freiwilligenarbeit an der Schule Fé y Alegría No.17 in Villa el Salvador, Peru

Im Sommer 2020 werde ich über das weltwärts-Programm des Welthaus Bielefelds e.V. ein Jahr lang nach Peru gehen um an der Schule Fé y Alegría No.17 zu arbeiten.

Seit 2008 ermöglicht das weltwärts-Programm des Welthaus Bielefelds e.V. vielen jungen Menschen an dieser Form von Freiwilligendienst teilzunehmen. So können die jungen Erwachsenen viele neue Erfahrungen sammeln und sich für eine neue Welt ohne Armut, mit Gerechtigkeit und für nachhaltige Entwicklung engagieren.

Villa el Salvador ist ein Bezirk von Lima, der seit ca. 50 Jahren existiert. Der Stadtteil wurde damals von Hochlandsflüchtlingen, die sich in der Stadt ein neues Leben versprachen, im Wüstensand gegründet. Nach langen gewaltsamen Auseinandersetzungen wurden, dann die ersten Häuser gebaut. Um den vielen Kindern eine gute Bildung zu ermöglichen wurde die Schule Fé y Alegría (Hoffnung und Freude) gegründet. Das Ziel der Schule ist es, die Kinder bestmöglich zu fördern und sie somit zu motivieren sich für Veränderungen zu engagieren.  Die Schule ist die Partnerschule vom Uhland Gymnasium in Tübingen. 

Ich habe mich für dieses Projekt beworben, da ich nach meinem Schulabschluss meinen Horizont erweitern möchte und gleichzeitig auch etwas Nützliches machen möchte. Es macht mir sehr viel Spaß mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten und ihnen neue Sachen beizubringen. Ich teile gerne Erfahrungen und möchte den Kindern gerne etwas weitergeben. Zusammen mit zwei anderen Freiwilligen werde ich die Kinder in Englisch, Deutsch und Musik unterrichten. Aber auch Politik und das Schulgartenprojekt spielen eine große Rolle.

Das Projekt wird zu 75 % vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert. Somit sind das Welthaus Bielefeld e.V. und ich auf Unterstützung angewiesen, um die weiteren 25% zu finanzieren. Die Freiwilligen bauen einen Förderkreis auf, um die restlichen Kosten abzudecken.

Mit einer Spende wird mein einjähriges Engagement an der Schule Fé y Alegría No.17 unterstützt. Davon profitiere nicht nur ich, sondern es trägt auch dazu bei, dass das weltwärts-Programm des Welthaus Bielefelds e.V., weiterhin für junge Menschen durchgeführt werden kann und somit auch die Kinder und Jugendliche an der Schule Fé y Alegría unterstützt. Mit der Spende werden außerdem Flugkosten, Unterkunft, Versicherungen, Betreuung, … finanziert.
Ich freue mich über jede Spende, denn auch schon mit 5€, 10€ hilft das sehr weiter.

Vielen Dank für die Unterstützung 😊
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020