Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Medizinische Akuthilfe in griechischen refugee camps - Spenden Sie!

Nähe Athen, Griechenland

Medizinische Akuthilfe in griechischen refugee camps - Spenden Sie!

Nähe Athen, Griechenland

Mit einer Gruppe von engagierten Studierenden möchten wir, auf Einladung der Vereinten Nationen, die Situation in griechischen refugee camps verbessern, indem wir eine kostenlose medizinische Versorgung vor Ort aufbauen.

Christine Bock von Global Brigades Germany e. V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wer sind wir?
Global Brigades ist die weltweit größte studentisch organisierte Nichtregierungsorganisation für Entwicklungszusammenarbeit und interkulturellen Austausch. Jedes Jahr begeben sich Gruppen von Studierenden aus der ganzen Welt nach Ghana, Nicaragua, Panama oder Honduras, um an unseren Projekten teilzunehmen und dadurch die Lebenssituation der Menschen vor Ort ganzheitlich und nachhaltig zu verbessern. Hierbei möchten wir zusammen mit unseren Partner-Communities Strategien für Projekte im Bereich Gesundheitsversorgung, Versorgung mit sauberem Trinkwasser, Hygiene, Microfinance, Buisiness und Legal Empowerment entwickeln und umsetzen. Zentral ist hierbei eine Arbeit auf Augenhöhe und die Ausbildung der Menschen aus den Communities, sodass diese nach Abschluss der Projekte selbstständig weiterarbeiten können. 

Das Projekt Griechenland 2020
Aufbauend auf erfolgreichen Projekten in Nicaragua und Ghana möchten wir, einer Einladung der Vereinten Nationen folgend, unsere Projekte auf die medizinische Versorgung in refugee camps in Griechenland ausweiten. Die Situation der Geflüchteten dort ist zum Teil unerträglich und eine medizinische Versorgung unzureichend oder gar nicht vorhanden. Unser Projekt ist eingebettet in einen Projektplan, in dessen Rahmen ab dem nächsten Jahr in regelmäßigen Abständen Gruppen von Studierenden in den refugee camps um Athen arbeiten werden. So können Medizinische Zentren für die Geflüchteten kontinuierlich unterhalten werden. Außerdem werden wir im Zuge der Krankheitsprävention und der psychologischen Unterstützung vor Ort Workshops mit den Geflüchteten durchführen.

Warum sind wir auf deine Unterstützung angewiesen?
Das Projekt Griechenland 2020 wird ausschließlich durch Spenden finanziert; als eine Gruppe von 17 Studierenden müssen wir einen Beitrag von 17.000€ finanzieren, um die Projektkosten (Material, Medikamente, Gehälter für DolmetscherInnen und ÄrztInnen, Infrastruktur, Transport, Unterbringung, Versicherung und nachhaltige Projektbetreuung), decken zu können.
Alle TeilnehmerInnen arbeiten ehrenamtlich, unabhängig und ohne wirtschaftliches Interesse an der Tätigkeit. So garantieren wir, dass jeder Euro, der uns durch Spenden zur Verfügung gestellt wird, direkt in die Realisierung des Projektes Griechenland einfließt. 
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020