Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Ein Weihnachtsessen für obdachlose Menschen in Berlin

Berlin, Deutschland

Wir haben 17.654,13 € Spendengelder erhalten

Britta Graham-Hyde
Britta Graham-Hyde schrieb am 20.01.2021
Vielen Dank für Eure zahlreichen Spenden! Durch Eure Unterstützung hat trotz Corona ein besonderes Weihnachten für viele Menschen ermöglicht.

Auf dem Campus des Zentrum am Hauptbahnhofs (ZaH) wurde ein sehr bewegender heiliger Abend erlebt. 60 ehrenamtliche Mitarbeitende und einige unserer FSJlerinnen unterstützten und begleiteten den Ablauf. Sie empfingen die 160 Gäste, die sehr dankbar für das Angebot waren.



In Gruppen zu 20 Personen wurden die Gäste als erstes in die Kapelle geführt, wo mit schlichten Hilfsmitteln, wenig Text und guter Musik die Botschaft vom Licht der Welt für das internationale Publikum erzählt wurde.

Von der Kapelle aus ging es in den Festsaal, wo „Essen to go“ ausgegeben wurde. Das Gulasch wurde dann gemeinsam mit gebührenden Abstand an Stehtischen gegessen. Dazu gab es Punsch und jeder erhielt ein schönes Weihnachtsgeschenk. 



Auch in unseren anderen Einrichtungen wurde Weihnachten gefeiert, zum Beispiel im Übergangshaus. Hier verlief der Heiligabend sehr enstpannt und besinnlich. Die Bewohnerinnen und Bewohner wurden am Nachmittag persönlich aufgesucht und mit einer Weihnachtskarte und einem Weihnachtspäckchen beschenkt. Zusätzlich gab es mehrere kleine Kaffeerunden für jeweils eine Stunde, zu der fünf Personen kommen konnten. Die Weihnachtsgeschichte wurde vorgelesen und es gab Kaffee und Kuchen. Durch die kleineren Gruppen war mehr Ruam für persönlichen Austausch, und es war möglich, individueller auf die einzelnen Bewohnerinnen und Bewohner einzugehen und ihnen Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken.

Auch in der Citystation wurde an Heiligabend eine besondere Atmosphäre erlebt. Anna-Sofie Gerth, Leitung der Citystaion erzählt: „Es war ein wirklich schönes Fest - für Gäste und Mitarbeitenden. Kleine Geschichten des Abends: Einmal ist der Weihnachtsbaum umgefallen, ein Glas mit Punsch ist runtergefallen (der Zucker klebt vermutlich bis nächstes Weihnachten), ein Gast hat sehr laut und mit viel Pathos "Stille Nacht, Heilige Nacht" auf polnisch gesungen, manche Menschen haben drei Stück Kuchen gegessen, Uli Zelle wurde von einem Gast mit den Worten: "Ich verehre Sie!" begrüßt, unsere Live-Musik wurde mehrfach gelobt, die Krippe fotografiert, es wurde gelacht, das Wifi wurde von Gästen genutzt um nach Hause mit Video zu telefonieren und es gab Momente der Stille und der heilige Abend war der Hammer.“



Diese besonderen Feiern waren vor allem dank Eurer Unterstützung möglich. Dafür bedanken wir uns herzlich und wünschen Euch allen ein reich gesegnetes Jahr 2021.

Öffentlich kommentieren | Nachricht schreiben
Alle Kommentare zu diesem Projekt werden gebündelt unter Kommentare dargestellt.