Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Sticktisch für Upcycling-Projekt

Mit "Schanze" schaffen wir niederschwellig kreative Möglichkeiten für Jugendliche mit multiplen Problemlagen, die aus dem institutionellen Kontext herausgefallen sind und im Rahmen unseres Projekts unterstützt werden ihren Weg wieder zu finden.

Sabrina Staffen von Kinderarche - Arche gGmbHNachricht schreiben


"Schanze" ist ein niederschwelliges Projekt, dass einen Ort schafft, an dem Jugendliche Raum und Zeit haben, bei Malerei, Handwerk, Upcycling u.v.m. aus ihrer Isolation zu kommen, Interessen zu entdecken und zu psychosozialer Stabilität zu gelangen. 

Der Bereich rund ums Nähen findet bei unseren Jugendlichen sehr viel Anklang. So kam auch der Wunsch gerne zu stricken aus der Mitte unserer Teilnehmenden. Da sticken jedoch ohne passende Gerätschaften wie ein Stickaufsatz für die Nähmaschine sehr mühsam ist und auch leider unser Budget übersteigt, wenden wir uns mit diesem Aufruf hoffnungsvoll an Sie. Spenden Sie und tragen Sie schon mit einem kleinen Betrag zum Erfolgserlebnis unserer Jugendlichen bei.
 
Zielgruppe bei "Schanze" sind Jugendliche von 15-27 Jahren mit multiplen sozialen und psychischen Problemlagen, die aus den institutionellen Kontexten herausgefallen und nicht in der Lage sind, selbständig in das Regelsystem zurück zu kehren. Die Werkstatt ist räumlich, organisatorisch, inhaltlich und thematisch von den anderen Angeboten der Einrichtung getrennt. 

Ziel ist es den Teilnehmenden zu sozialer und psychischer Stabilität als Grundvoraussetzung zu einer selbständigen und regulären Lebensführung zu verhelfen. Dies bedeutet im Hinblick auf die Zielgruppe insbesondere, dass sie die Fähigkeit erlangen ihre Schulpflicht zu erfüllen, eine berufsvorbereitende Maßnahme zu besuchen, eine Ausbildung zu beginnen oder in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu gehen. Diese Fähigkeit muss erst durch einen gesunden Umgang mit sich selbst und dem eigenen Umfeld hergestellt werden. 

Das gemeinsame kreative Tun, als Methode der grundlegenden Beziehungsarbeit setzt einen Prozess in Gang bei dem die Jugendlichen von Anfang an stark partizipieren können und so ihre persönliche Handlungsfähigkeit stärken, Verantwortungsbewusstsein und Sozialkompetenz erlangen. 

Die Teilnehmenden erhalten ein hohes Maß an sozialpädagogischer Unterstützung und kreativen Input. Im kreativen Prozess werden sie in der Umsetzung ihrer Ideen bestärkt und erfahren stets eine Rückkopplung des Umfeldes auf ihr eigenes Handeln. Für die Jugendlichen soll "Schanze" das Erfahren von Selbstwirksamkeit ermöglichen, Interessen und Fähigkeiten erkennen lassen und so Schritt für Schritt zu einem gesunden Umgang mit sich selbst führen und nachhaltig Stabilität herstellen. Einzelgespräche dienen der Reflektion des eigenen Wirkens in der Gruppe und Fortschritte in Bezug auf sich und andere. 
Bisher hergestellt haben wir:

  • Garderoben aus Besteck und Restholz
  •  Stühle und Tische aus alten Lattenrosten
  •  Schränkchen aus Schubladen
  •  Genähtes und Besticktes aus Stoffresten:  Schlüsselbänder, Dinkelkissen, Kissenhüllen

Seit Projektstart im Januar 2019 konnten wir elf junge Menschen auf ihrem Lebensweg begleiten. Von ihnen konnten sechs vorzeitig erfolgreich in den nächsten Ausbildungsabschnitt wechseln. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über