Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

In Rumphi - Junge Mütter lernen Nähen für die Selbstständigkeit

In Rumphi mehr armen, alleinerziehenden jungen FRAUEN zur SELBSTSTÄNDIGKEIT verhelfen. Mit NÄHUNTERRICHT und einer TRET-NÄHMASCHINE. Deine Spende für die Unterrichtskosten. Auch ein kleiner Beitrag ist schon eine große Hilfe.

H. Wegener von Support Malawi Heidelberg e.V.Nachricht schreiben

Die Menschen sind super nett im kleinen Land MALAWI, im Südosten von Afrika. Es gibt keine großen Bodenschätze und es gibt nie Krieg. Das Wetter ist schön, und die Landschaft ist schön, ein attraktives Urlaubsland. 
Aber das Leben für die Menschen ist schwer, die Arbeitslosigkeit hoch. Malawi ist auf der Liste der ärmsten Länder weit unten. Da ist das Leben oft anstrengend schon für junge Leute. Besonders auf dem Land aber oder in kleineren Städten werden häufig unverheiratete Mädchen schwanger und müssen damit die Schule verlassen. Und sie können so auch nicht heiraten. Enttäuschend und ganz schlecht für die eigene Zukunft. Deshalb hat sich Moir Walita, der umtriebige Direktor des JUGENDZENTRUMS in der kleinen Stadt RUMPHI im Norden von Malawi (wir suchen noch eine Städtepartnerschaft:), etwas ausgedacht: 

Das Jugendzentrum hat einen großen Raum, der von der deutschen Botschaft gesponsert wurde. Zusammen mit Support Malawi e.V. will das Jugendzentrum mehr armen, alleinerziehenden Frauen zur SELBSTSTÄNDIGKEIT verhelfen. Mit NÄHUNTERRICHT und einer TRET-NÄHMASCHINE funktioniert das. Kleider, Hosen, Reparaturen und besonders auch Schuluniformen für die Kinder, es gibt viel zu tun – der BEDARF IST GROß. Aber es gibt kaum eine Frau, die sich eine Nähmaschine kaufen kann und ebenso wenig einen Nähunterricht. Hier können wir ansetzen – wir könnten das Startkapital zur Verfügung stellen. Dann könnte für 40 Frauen Nähunterricht finanziert und anschließend eine der 20 NÄHMASCHINEN zur Verfügung gestellt werden. 
Die Nähmaschine muss innerhalb von einem Jahr mit 20% Zinsen ZURÜCKBEZAHLT werden (das ist üblicher Zinssatz in Malawi). Dies hat den Effekt, dass das Training und die Maschine einen Wert haben, die Frauen müssen einen EIGENEN BEITRAG LEISTEN statt einfach alles geschenkt zu bekommen – und junge Frauen in Malawi sind sehr engagiert. Das zurücklaufende Geld kommt in einen Topf, aus dem dann wieder neue Maschinen gekauft und ein neues Training finanziert wird für das nächste Training. Und die jungen Frauen sind jetzt schon begierig endlich anfangen zu können. 

In Rumphi im Jugendzentrum soll in einem Jahr der gründliche Unterricht stattfinden zur besten Vorbereitung für das Nähen und auch für ein gutes Businesswissen. Der Unterricht wird von TEVETA (Technical, Entrepreneurial and Vocational Education and Training Authority) und von Experten des SES (Senioren Experten Service, Bonn) durchgeführt. Die Teilnehmerinnen bekommen auch Essen und Trinken. Zum Abschluss wird eine Prüfung stattfinden und ein ZERTIFIKAT ausgehändigt. 
Die besten Teilnehmerinnen bekommen eine Nähmaschine und Nähmaterial. Oder es können sich auch zwei Frauen einen Maschine teilen. Mit der Maschine beginnt dann ein ganz anderes Leben von der Abhängigkeit zur Selbstständigkeit. 

Hilf mit für die Zukunft der jungen Mütter und deren Babys.