Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Sonrisa - Ein Lächeln für Kinder in Honduras

Als gemeinnütziger Verein setzt sich Sonrisa für eine adäquate Ausbildung von Kindern und Jugendlichen in Honduras ein. Wir renovieren und bauen Schulen, Kindergärten und Weiterbildungseinrichtungen für eine bessere Bildung und Wege aus der Armut.

Frank Brost von Sonrisa - Ein Lächeln für Kinder in Honduras e.V.Nachricht schreiben

Über 65% der Menschen im lateinamerikanischen Honduras leben in extremer Armut. Davon rund 370.000 Straßenkinder. Die Armut trifft mit den Kindern den schwächsten Teil der Gesellschaft. Den Kindern und Jugendlichen bleibt als Ausweg zumeist nur die Arbeit auf Obstplantagen oder die Straße, d.h. Prostitution, Drogenhandel und Diebstahl. Bildung ist ein wichtiger Weg aus Armut und Hoffnungslosigkeit. 

Die öffentlichen Schulen und Kindergärten befinden sich jedoch in sehr schlechtem Zustand. Unhygienische Sanitärzustände und Asbestdächer machen die Kinder krank. Über 50% der Kinder brechen die Schule frühzeitig ab, um ihre Eltern finanziell zu unterstützen. Kinder mit einer Behinderung haben häufig gar keinen Bildungszugang. Das wollen wir verändern.

Als gemeinnütziger Verein setzen wir uns für eine adäquate Ausbildung von Kindern und Jugendlichen in Honduras an Schulen, Kindergärten und Weiterbildungseinrichtungen ein. Dazu gehen wir in die Armenviertel und suchen uns gezielt die Hilfsprojekte aus. So renovieren wir z.B. die Gebäudeinfrastruktur und verbessern damit das Lernumfeld der Kinder und motivieren sie die Schule zu besuchen. Ein weiteres wichtiges Thema ist es, die Lebenssituation von behinderten Kindern in Honduras zu verbessern. Einrichtungen sollen neu geschaffen werden, damit diese Kinder für die Regulärschule vorbereitet, aber auch psychologisch professionell betreut werden.