Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Spende für das GENERATE! Festival für elektronische Künste 2019

GEN­ER­ATE! befasst sich mit aktuellen Ten­den­zen der Kun­st, die durch inter­diszi­plinäre Ver­wen­dung elek­tro­n­is­ch­er Medi­en oder den Ein­satz dig­i­taler Tech­nolo­gien bes­timmt sind.

Christian P. von Shedhalle TÜ - Forum für zeitgenössische Künste eVNachricht schreiben

GEN­ER­ATE! befasst sich mit aktuellen Ten­den­zen der Kun­st, die durch inter­diszi­plinäre Ver­wen­dung elek­tro­n­is­ch­er Medi­en oder den Ein­satz dig­i­taler Tech­nolo­gien bes­timmt sind. GEN­ER­ATE! inter­essiert sich dabei für wech­sel­seit­ige Beziehun­gen zwis­chen Kun­st, Wis­senschaft und Tech­nik vor ihrem gesellschaft­spoli­tis­chen Hin­ter­grund. Beson­deres Augen­merk liegt auf konzeptuellen Arbeit­en, die der Reflex­ion auf gen­er­a­tive Entste­hung­sprozesse, deren Bedin­gun­gen und jew­eili­gen algo­rith­misch ges­teuerten Out­puts gewid­met sind.

GEN­ER­ATE! als über­greifend­er pro­gram­ma­tis­ch­er Titel impliziert dabei sowohl kün­st­lerisch-tech­nis­che Entste­hung­sprozesse als auch die indi­vidu­elle Frage nach den Möglichkeit­en selb­st schöpferisch tätig zu wer­den. Dadurch soll ein kreativ­er und kri­tis­ch­er Diskursrah­men über die ästhetis­chen, gesellschaft­spoli­tis­chen und ökonomis­chen Bedin­gun­gen und Auswirkun­gen von Medi­en- und Infor­ma­tion­stech­nolo­gien des 21. Jahrhun­derts geschaf­fen wer­den. GEN­ER­ATE! sucht damit Wege und For­men ästhetis­ch­er Prax­is zu erforschen und zu gestal­ten, die eine kri­tis­che und selb­st­bes­timmte Teil­habe an diesen Entwick­lun­gen fördern und ermöglichen.

GEN­ER­ATE! Fes­ti­val für elek­tro­n­is­che Kün­ste find­et nach den drei Fes­ti­vals der Vor­jahre und in der Nach­folge der Licht- und Videokun­st­fes­ti­val-Rei­he 2010 – 2014sowie mehreren Medi­enkun­st­fes­ti­vals bere­its zum vierten Mal, jew­eils unter wech­sel­nden Bedin­gun­gen an ver­schiede­nen Spiel­stät­ten und mit ver­schiede­nen Koop­er­a­tionspart­nern statt.

Dem bien­nalen Rhyth­mus fol­gend präsen­tiert sich die vierte Aus­gabe des GEN­ER­ATE! Fes­ti­vals zum zweit­en Mal als generate!_lab im exper­i­mentellen Live-For­mat, das sich vor­wiegend einem Per­for­mance- und Work­shop-Pro­gramm wid­met ohne einen Ausstellungsteil.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über