Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Bau einer barrierefreien Zuwegung im Dorfpark Osterwick

Rosendahl, Deutschland

Bau einer barrierefreien Zuwegung im Dorfpark Osterwick

Rosendahl, Deutschland

Für den neuen Schutz- und Aufenthaltsraum im Osterwicker Dorfpark soll eine barrierefreie Zuwegung, begleitet von neu gepflanzten Bäumen und Sträuchern, einer Rasenfläche sowie einer kleinen geschotterten Logistikfläche erstellt werden.

Gregor D. von Heimatverein Osterwick e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Heimatverein Osterwick ist für die Unterhaltung des Wasserlehrpfads an der Gräfte/Teichanlage am Pastorat in Rosendahl-Osterwick verantwortlich und hat diesen im Jahre 2018 grundlegend instand gesetzt und barrierefrei hergestellt.
 
Unmittelbar angrenzend befindet sich der Osterwicker Generationenpark, der vor einigen Jahren in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rosendahl mit LEADER-Mitteln ausgebaut wurde. Auch hier ist der Heimatverein federführend für die Betreuung und Unterhaltung zuständig. Für den Aufenthalt von Gruppen, Familien, Nachbarschaften, Radfahrern, Grundschülern und Kindergartenkindern baut der Heimatverein in diesem Jahr im Rahmen eines LEADER-Projektes mit Unterstützung der Gemeinde Rosendahl im Park einen Schutz- und Aufenthaltsraum mit öffentlichem Behinderten-WC. Damit bestehen dann entsprechende Aufenthaltsmöglichkeiten, insbesondere auch bei schlechten Witterungsverhältnissen, und zudem eine dauerhafte Toilettenversorgung für die Besucher.  

Damit allen Gruppen, Vereinen, Familien, Nachbarschaften, Schulen und Kindergärten ein unmittelbarer Zugang zu dem Schutz- und Aufenthaltsraum geboten werden kann, wurde in ehrenamtlicher Arbeit ein neuer barrierefreier Weg vom Kolpinghaus/Heimathaus  geschaffen. 
Für die bequeme Anlieferung und Lagerung von Kaffee, Kuchen, Würstchen, Getränken etc. bei Veranstaltungen ist zudem noch eine kleine Schotterfläche geplant, die Anpflanzung neuer Bäume und Sträucher sowie die Herstellung einer neuen Rasenfläche zur Erholung. 

Zur Finanzierung der Baumaterialien und Pflanzen wird um eine freundliche Spende gebeten. Die Umsetzung erfolgt anschließend ehrenamtlich.
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über