Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Unser Kampf gegen Analphabetismus: Abendschule im Operndorf Afrika

Die Analphabetismusrate unter Erwachsenen in Burkina Faso liegt derzeit bei 71 Prozent. Mit den geplanten Alphabetisierungskursen wollen wir vor Ort im Operndorf Afrika einen Beitrag leisten, diesen gravierenden Missstand anzugehen. Helfen Sie mit!

Aino L. von Festspielhaus Afrika gGmbHNachricht schreiben

Laut dem Human Development Index der Vereinten Nationen von 2015 hat Burkina Faso eine der weltweit niedrigsten Quoten für Schulbesuche. Laut NetAfrique rangiert Burkina Faso bei der Rate der alphabetisierten Erwachsenen in 2013 auf Rang 52 von 52 afrikanischen Ländern. Die Analphabetismusrate unter Erwachsenen in Burkina Faso liegt derzeit bei 71 Prozent.

Mit den geplanten Alphabetisierungskursen wollen wir vor Ort einen Beitrag leisten, diesen gravierenden Missstand anzugehen.
 
Die Alphabetisierungskurse für Erwachsene sollen in den Klassenräumen der Operndorf-Schule stattfinden. Da die Erwachsenen überwiegend in der Feldarbeit tätig sind, können die Kurse nur außerhalb der Erntezeit zwischen Februar und April angeboten werden. 

Unser erklärtes Ziel ist es auch, den Mädchenanteil in den Schulen in Burkina Faso zu erhöhen. Dies kann durch speziell geplante Alphabetisierungskurse für die Frauen der Region ergänzt werden, um so das Grundverständnis für die Wichtigkeit der Schulbildung bei der lokalen Bevölkerung zu erhöhen. Daran möchten wir in Zukunft arbeiten. 

Für die Umsetzung der Alphabetisierungskurse benötigen wir ein Budget von 1500,00 Euro für einen Kurs mit bis zu 30 TeilnehmerInnen. Dieses Ziel wollen wir mit Ihrer Unterstützung erreichen und somit die Kosten für das Lehrergehalt und Lehrmaterial decken. 

Spenden Sie jetzt und ermöglichen Sie einer Klasse Erwachsener jetzt lesen und schreiben zu lernen.

Das Operndorf Afrika ist ein internationales Kunstprojekt, das seit 2009 in Burkina Faso/Westafrika entsteht und auf die Idee des deutschen Künstlers Christoph Schlingensief (1960–2010) zurückgeht. 
 
Mit dem Operndorf Afrika war Christoph Schlingensiefs Wunsch verbunden, einen Ort internationaler Begegnung zu schaffen. Hier sollen Menschen unterschiedlicher Herkunft künstlerisch arbeiten und sich über die Kunst miteinander austauschen können. Seit 2009 manifestiert sich diese Plattform für interkulturelle Austauschprogramme und relevante postkoloniale Diskurse, die ein neues und differenziertes Bild von Afrika sichtbar macht. Eingebettet ist der Austausch in die Alltagswirklichkeit eines neu entstehenden Dorfes, ca. 30 km entfernt von Ouagadougou, der Hauptstadt Burkina Fasos.  Bis heute wurden auf dem von der burkinischen Regierung bereitgestellten Areal 23 Gebäude errichtet.