Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Anlage von Biotopen im Wald bei Karbach

Ziel dieses Projektes ist es, einen neuen Waldtümpel und Totholzstrukturen bei Karbach anzulegen. Damit sollen wertvolle Lebensräume geschaffen werden und wichtige Trittsteine für den regionalen Biotopverbund entstehen.

Naturpark Spessart von Naturpark Spessart e.V.Nachricht schreiben

Anlage von Biotopen im Wald bei Karbach

Der Naturpark Spessart e.V. möchte gemeinsam mit der Gemeinde Karbach und mit Unterstützung der Manufaktur "Spessartbrett.de" im Wald der Gemeinde Karbach neue Biotope schaffen, u.a. einen Waldtümpel.

Das Maßnahmengebiet befindet sich an der östlichen Grenze des Naturpark Spessarts und ist durch seine naturräumlichen Voraussetzungen für dieses Projekt bestens geeignet. 
Der Wald dort besteht aus ca. 120-150-jährigen Eichen, Hainbuchen, Kiefern, Birken und Aspen und ist durch seine Vielfalt auch für die Tierwelt besonders attraktiv. Er wurde bereits aus der forstwirtschaftlichen Nutzung genommen und soll nun mit weiteren Biotopstrukturen aufgewertet werden.
Zu den bereits bestehenden Feuchtbiotopen soll eine weitere Wasserfläche angelegt werden. 
Unter einer Bodenschicht aus Sand und Schluff befindet sich in einer Tiefe von ca. 90-100 cm eine wasserstauende Schicht. Ziel der Maßnahme ist es, mit einem Bagger diese Schicht zu erreichen und einen weiteren Tümpel nierenförmig (ca. 6x8 m) auszugraben. 
Außerdem sollen einzelne Bäume kontrolliert umgedrückt werden um Totholz und zusätzliche Strukturen zu schaffen. Die dadurch entstehenden Wurzelteller und Kuhlen sowie das Totholz an sich sind wichtige und wertvolle Lebensräume für eine Vielzahl von Insekten.

Mit Umsetzung der Maßnahmen können weitere Biotope geschaffen werden, die sowohl als Rast- und Ruhestätte als auch als Jagdrevier für viele heimische und teils seltene Arten dienen, darunter Fledermäuse, Libellen und Vögel.