Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Entwicklung zum Urwald - für Artenvielfalt und Klima

Ein Stück alten Wald aus der Nutzung zu nehmen und ihm die Möglichkeit geben, sich ohne menschlichen Einfluss zu entfalten - das wollen wir erreichen. Bedrohte Tierarten, die den Lebensraum Urwald brauchen, werden dort langfristig Schutz finden.

Sven Flechtner von Förderkreis Umwelt- und Naturschutz Hondelage e.V.Nachricht schreiben

Urwälder sind unberührte Wälder, die sehr lange keinen Eingriff durch den Menschen erfahren haben. Es werden keine Bäume geerntet - sie können uralt werden. Ein Urwald reguliert sich selbst, er braucht keine Pflege. Leider gibt es nur noch wenige Urwälder in Europa, die mit ihrer Schönheit und ihrem immensen Artenreichtum zu bewundern sind. In solchen Wäldern leben seltene und schützenswerte Arten wie der Hirschkäfer, der Mittelspecht und Waldfledermäuse.

Im Braunschweiger Waldbild sind zum Teil noch Waldbestände mit bis zu 300 Jahre alten Bäumen anzutreffen. Werden diese Bäume nicht gefällt, können sie über 800 Jahre alt werden. Derartige Waldbestände haben ideale Voraussetzungen, sich zu Urwäldern zu entwickeln. Mit ihnen kann die biologische Vielfalt langfristig gesichert und erhöht werden. Und ganz nebenbei verschönern sie unsere Landschaft.

Um die Voraussetzungen dafür zu schaffen, wurde ein nachahmenswertes Kooperationsprojekt begonnen. Die Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz (SBK) hat gemeinsam mit dem Förderkreis Umwelt- und Naturschutz Hondelage e.V. (FUN) das Ziel in Angriff genommen, bei Braunschweig einen Urwald entstehen zu lassen. Ein 12,8 ha großer Waldbereich mit ca. 1000 sehr alten Bäumen in Braunschweig-Hondelage ist seit Januar 2014 vertraglich aus der Nutzung genommen. Die dabei anfallenden Kosten des Nutzungsverzichts trägt der FUN. Nach einer Laufzeit von 10 Jahren wird das gesamte, bis dahin eingezahlte Kapital angerechnet, um den Wald dauerhaft aus der Nutzung zu nehmen. Dieser Bereich kann sich dann zu einem Urwald entwickeln. Ein grundbuchamtlicher Eintrag sichert die Rechtsgrundlage.

Mit jedem Euro wächst die mögliche Urwaldfläche und trägt zur Sicherung der Biodiversität bei. Machen Sie mit und schaffen Sie wertvollen Lebensraum! Als Spender erhalten Sie eine Urkunde.

Dafür stehen wir:
Der Förderkreis Umwelt- und Naturschutz Hondelage e.V. (FUN) betreibt seit 1991 aktiven Naturschutz. Der FUN
  • entwickelt und pflegt Biotope
  • betreibt Grünlandpflege durch extensive Beweidung
  • schützt den Wald und schafft neue Urwaldflächen
  • renaturiert Fließgewässer
  • schützt Amphibien und legt Kleingewässer an
  • dokumentiert Tier- und Pflanzenarten
  • fördert Naturerleben in der Schule
  • betreibt Umweltbildung
  • berät im Umwelt- und Naturschutz