Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 17

Dringend: Tiere auf Lebenshof Gut Weidensee benötigen JETZT Hilfe!

Die geretteten Seelen jeden Tag in Freiheit zu sehen, motiviert mich für die Tiere einzustehen. Besonders unsere Füchse liegen mir sehr am Herzen. Hierfür benötigen wir dringend noch Hilfe!

Jost Weber von Lebenshof Gut WeidenseeNachricht schreiben

Wir verstehen uns als sichere Heimat für Tiere in Not und als Ort der Begegnung zwischen Menschen und anderen Lebewesen. Unser Lebenshof soll dazu beitragen, dass wir Menschen Tiere als das begreifen was sie sind: Einzigartige Persönlichkeiten, die ihr Leben lieben und genauso Schmerz, Freude und Angst empfinden wie wir Menschen. 

Im Jahr 2005 erwarb Jost Weber Gut Weidensee. Nach einigen Jahren und viel Arbeit, stand im Jahr 2012 die Entscheidung fest, in der unmittelbaren Nähe zum geografischen Mittelpunktes Deutschlands, einen Ort des Zusammenlebens und der Begegnungen zwischen Mensch und Tier zu schaffen. So wurde aus dem ehemaligen Rittergut ein Lebenshof, auf dem vor allem sogenannte „Nutztiere“ - welche besonders von der Ausbeutung durch Menschen betroffen sind – ein sicheres Zuhause finden.

Mittlerweile kümmern wir uns um rund 100 gerettete Seelen (Schweine, Rinder, Schafe, Enten, Gänse, Pferde, Hunde und Katzen) und arbeiten täglich daran einen Ausgleich für all die Verletzungen zu schaffen, die diese Tiere in der Vergangenheit erlitten haben. Wir sprechen bei Gut Weidensee bewusst von einem Lebenshof, nicht von einem Gnadenhof. Wir sehen es nicht als Gnade, Tiere bei uns aufzunehmen und ihnen ein gutes Leben zu ermöglichen. Es ist das einzig Richtige. Wir sehen darin Gerechtigkeit. Ein Tier auszunutzen, es zu verletzen, zu töten, zu vernachlässigen oder wegzugeben, weil es alt oder krank ist, ist falsch und ungerecht.
Zudem sind wir einer der wenigen Lebenshöfe, der sogar gerettete Füchse aus europäischen Pelzfarmen, beherbergt und betreut.

Alle bei uns lebenden Tiere haben Zeit ihres Lebens einen sicheren Platz zur Verfügung, werden nicht genutzt oder anderweitig in den Dienst des Menschen gestellt. Denn wir vertreten den Gedanken, dass jedes Lebewesen ein Recht auf Leben und Unversehrtheit verdient hat.

Neben der Versorgung der uns anvertrauten Tiere und den anfallenden Arbeiten rund um unseren Hof, sind uns Öffentlichkeitsarbeit und der Aufbau von Bildungsangeboten für Kinder & Erwachsene ein sehr wichtiges Anliegen.

Weitere Informationen über unseren Lebenshof und unsere Tiere finden Sie unter:
www.gut-weidensee.org