Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Tanz-Flashmob am 14.02 für ein Ende der Gewalt an Mädchen und Frauen

Wir stehen für ein Ende der Gewalt an Mädchen und Frauen. Für ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit und Sicherheit. RISE ! DANCE ! RESIST ! Weltweiter Tanz-Flashmob am 14.02. zum Titel „Break the Chain“ von Tena Clark.

One Billion Rising e.V. von One Billion Rising München e. V.Nachricht schreiben

One Billion Rising (eine Milliarde erhebt sich) ist ein weltweiter Tanz-Flashmob für ein Ende der Gewalt an Mädchen und Frauen
Eve Ensler, Künstlerin und Aktivistin aus New York, initiierte die Kampagne am Valentinstag 2012. Laut der Statistik der Vereinten Nationen erlebt jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens Gewalt, wird geschlagen, missbraucht oder vergewaltigt. Um dagegen zu protestieren und auf das Thema Gewalt gegen Mädchen und Frauen aufmerksam zu machen, finden jedes Jahr am 14. Februar weltweit in über 200 Ländern Tanz-Flashmobs statt.

 
One Billion Rising München e. V. wurde am 14.08.2017 gegründet und ist seit dem 25.08.2017 als gemeinnütziger Verein anerkannt. 
Der Verein wendet sich gegen jede Form von Menschenrechtsverletzungen, insbesondere in Form von physischer und psychischer Gewalt, die an Frauen und Mädchen aufgrund ihrer Zugehörigkeit oder Zuordnung zum weiblichen Geschlecht begangen werden. Wir setzen uns für ein selbst bestimmtes, unabhängiges und gewaltfreies Leben von Frauen und Mädchen mit dem Ziel der Gleichstellung ein.  
Dies erfolgt insbesondere durch die nachfolgenden Maßnahmen, auch in Kooperation mit anderen (Frauen)Organisationen: 
 
-     die jährliche Durchführung des Tanz-Flashmobs „One Billion Rising“ am 14. Februar auf dem Marienplatz in München im Rahmen der gleichnamigen internationalen Kampagne von Eve Ensler inklusive Rahmenprogramm und Kooperationen, 
-     Aufklärung und kontinuierliche Information der Öffentlichkeit über Menschen-rechtsverletzungen, insbesondere physische und psychische Gewalt, gegen Mädchen und Frauen, in den sozialen Medien und durch Informationsstände, z. B. Frauenaktionstag im Rahmen der Friedenswoche, Aktionstag 25. November – internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen. 
-     Zusammenarbeit mit Schulen und sonstigen Bildungseinrichtungen, ist in Planung.  
-   Durchführung und Förderung von Projekten, Ausstellungen etc., die Gewalt an Frauen und Mädchen thematisieren und/oder zur Gewaltprävention beitragen.

Aktuelle Informationen finden Sie auch unter: 
onebillionrising-muenchen.de 
facebook.com/OneBillionRisingMuenche

Bei Fragen können Sie sich auch gerne direkt an uns wenden:
onebillionrisingmuenchen@t-online.de

Dieses Projekt wird auch unterstützt über