Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Reiterwoche: Mut und Auszeit für herzkranke Kinder

Kinder mit Herzfehlern erleben gemeinsam mit gleichaltrigen Betroffenen eine Woche auf dem Rücken der Pferde. Wir können jedes Kind individuell begleiten und nahezu alle medizinischen und sozialen Anforderungen der Gruppe erfüllen.

V. Thiel von Bundesverband Herzkranke Kinder e. V.Nachricht schreiben

Kinder mit angeborenen Herzfehlern zwischen 10-15 Jahren erleben gemeinsam mit gleichaltrigen Betroffenen eine tolle Woche auf dem Rücken der Pferde.
Für Herzkids, die häufiger im Krankenhaus waren, bedeutet die kompetente Betreuung und medizinische Begleitung vor Ort einen hohen Sicherheitsfaktor. Wir können jedes Kind individuell begleiten und nahezu alle medizinischen und sozialen Anforderungen der Gruppe erfüllen.

Das gilt auch für Kinder mit komplexen Herzfehlern bzw. mit Begleiterkrankungen.
Neben dem Reitunterricht bieten wir ein umfangreiches Rahmenprogramm und Unterbringung mit Vollpension in gemütlichen Mehrbettzimmern auf dem Lindenhof in Gackenbach im Westerwald.

Erfahrungen und Berichte:
Einige der „jungen Reiter“ trauen sich bei uns erstmals eine Sportart zu, die sie vorher wegen ihrer teilweise sehr komplexen Herzfehler und Begleiterkrankungen
als „unmöglich“ überhaupt nicht in Betracht gezogen hatten.
Dank unseres hohen Betreuerschlüssels und der liebevollen erfahrenen „Teamer“ können wir auch Kindern mit schweren Einschränkungen gerecht werden und eine engmaschige Betreuung sicherstellen. Die Begleitung durch eine erfahrene Notärztin erleichtert den Eltern das „Loslassen“. Dass einige der Betreuer selbst einen angeborenen Herzfehler haben und ehemalige Teilnehmer sind, kommt bei den Herzkids super gut und authentisch an.
Unser herzlicher Dank gebührt den Ärzten und Betreuern, die ehrenamtlich und mit großem Engagement die Reiterwoche begleiten.

Eindrücke von der Reiterwoche 2018 (* Namen geändert):

Ich habe erlebt, dass ich mit meiner Herzkrankheit nicht alleine bin und meine Erfahrungen damit dort teilen kann: über OPs, Medikamente reden und was man nicht machen darf wegen seiner Krankheit. Die Runde mit Katharina Bauer (Stabhochspringerin mit Defibrillator), in der wir über unsere Träume gesprochen haben, hat mir gezeigt, dass jeder Traum wahr werden kann. Ich werde
meinen Traum niemals aufgeben.
(Lara*, 15)

Ich habe mich glücklich gefühlt mit all den Kindern, die die gleichen Sorgen haben. Wir haben uns sehr gut verstanden: hier ist jeder gleich und keiner wird ausgegrenzt!
(Lotta*, 11)