Tierheim Berga in Spanien Teil 2

Ein Hilfsprojekt von „Tierschutzinitiative Berga e.V.“ (A. Hoffmann) in Hattersheim, Deutschland

100 % finanziert

A. Hoffmann (verantwortlich)

A. Hoffmann
Die Tierschutzinitiative Berga e.V. wurde im April 2011 gegründet, um unsere Freunde vom Tierheim Berga in Nordspanien bei ihrer bewundernswerten Arbeit zu unterstützen.

Wir kennen das Tierheim Berga seit 2004 persönlich. Über die Jahre hat sich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit entwickelt.

In Spanien sind die Lebensbedingungen für Hunde und Katzen in der Regel mehr als unwürdig. Sie werden sehr oft vernachlässigt, gequält und letztendlich in einer Perrera (staatliche Tierheime, in denen nach einer Frist von drei Wochen eingeschläfert wird) abgeliefert, wenn kein Bedarf mehr an ihren Diensten besteht - und da spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Familien-, Jagd-, oder Hofhund handelt. Es fehlt leider immer noch an Respekt und Verständnis für die Empfindungen und Bedürfnisse der Tiere.

Damit sich das ändert, müssen die Tierschützer vor Ort viel Aufklärungsarbeit leisten - und dabei möchten wir sie unterstützen.

Bis all diese Maßnahmen greifen und Spanien seine Tierschutzproblematik aus eigener Kraft bewältigen kann, möchten wir dem Tierheim Berga auch dabei helfen, einige Hunde zu vermitteln, denn für jeden adoptierten Hund darf ein Todeskandidat aus der Perrera ins sichere Tierheim nachrücken, und somit sind gleich zwei Leben gerettet.

Darum suchen wir Pflegefamilien, die einen unserer Schützlinge aufnehmen und entweder selbst adoptieren oder ihn bis zu seiner Adoption liebevoll und kompetent betreuen wollen. Ebenso freuen wir uns über liebe Paten, die dabei helfen, unseren "Unvermittelbaren" einen schönen Lebensabend zu ermöglichen.

Danke für euer Interesse und eure Hilfe!

Weiter informieren:

Ort: Hattersheim, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an A. Hoffmann (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …