Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

"Ein Netz das trägt - Hilfe für Familien beim Tod eines Kindes" VEID e.V.

Hilfe beim Tod eines Kindes Bundesweit. Erstversorgung und Trauerbegleitung. Unterstützung beim Aufbau von Selbsthilfegruppen, Austausch, Fachlicher Beistand, Fort und Weiterbildungen, sowie die Ausbildung zum Trauerbegleiter. Hilfe zur Selbsthilfe

VEID e.V. von VEID e.V.Nachricht schreiben

 
Wer ist der Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V. (VEID e.V.) ? 
Der Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V. bietet ein Netzwerk von Hilfen an für Familien, die ein Kind verloren haben und so zu Waisen werden. Sie können Unterstützung in vielfältiger Weise bekommen. Allein im Jahr 2018 wurden durch den Bundesverband 75 000 hilfesuchende Menschen betreut. Der Bedarf steigt ständig, denn eine Gesellschaft, die immer höhere Anforderungen an Leistungsfähigkeit und Unkompliziertheit stellt, kann immer weniger die Unterstützung bieten, die von Trauernden benötigt und zunehmend gesucht wird. Deshalb kommen im Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e. V. Menschen zusammen, die, meist aus ihren eigenen leidvollen Erfahrungen heraus, anderen beistehen wollen. Hier finden sie fachliche Anleitung wie auch im persönlichen Austausch die nötige Kraft für ihre verantwortungsvolle Arbeit. 
Die Mitglieder des Bundesverbandes helfen persönlich, von Mensch zu Mensch, das Unsagbare zu verarbeiten. Doch nur durch gemeinsame Organisation im Dachverband VEID ist es möglich, sensible Aufklärung in der Gesellschaft zu leisten. Der Bundesverband zählt 8000 Mitglieder in den 16 Regionalstellen der Bundesländer, darunter Vereine und Selbsthilfegruppen. Durch die dort tätigen zumeist ehrenamtlichen Helfer werden Trauernde auch in Einzelbegleitung und durch vielfältige Kontakte im weitesten Sinne nachhaltig unterstützt. 
Wenn Kinder gestorben sind – Beistand und Hilfe für Eltern, Großeltern 
und Geschwister