Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

⭐ Kastrationsprojekt - Aktiv für Hunde in Not ⭐

❕Nachhaltige Tierschutzarbeit❕ ▶ Durch Kastrationen könnte ein Großteil des Tierleides von vorneherein vermieden werden◀ Jeder gespendete Euro kann hier Tierleid vermeiden!

Sören Schumacher von Aktiv für Hunde in Not e.V Nachricht schreiben

Kastrationsprojekt - Aktiv für Hunde in Not e.V

Tiere zu beschützen und all das Leid auf den Straßen zu bekämpfen, kann durch verschiedenste Maßnahmen geschehen.
Doch viele dieser Maßnahmen wie z.B. Vermittlungen, Versorgung mit Hundefutter, Hilfe bei der tierärztlichen Versorgung etc. helfen dann nur kurzfristig und punktuell, ändern aber langfristig kaum etwas an der Gesamtsituation.

❕Nur durch Kastrationen könnte all dieses Leid von vorneherein vermieden werden ❕

Die Tierschützer sind permanent mit diesem Leid konfrontiert.
Überall finden sie kranke, hungrige, verletze oder verwahrloste Hunde. Auf den Straßen,  in Feldern und Wäldern, auf Müllplätzen, ja sogar in Müllcontainern.

Und diejenigen Hunde, die ihre Welpenzeit überleben, erwarten dann meist ein entbehrungsreiches Leben.

Die allein gelassenen Hunde pflanzen sich fort, zeugen unzählige Nachkommen und so wiederholt sich dieses Leid ständig von vorne.

Wir haben uns daher entschlossen,  zu helfen dieses Tierleid zu beenden und  Kastrationen in Kroatien, einem Land in dem das Tierleid besonders groß ist, zu finanzieren.

Mit den Spendengeldern für das Kastrationsprojekt werden die Kosten der Kastration bezahlt. Wenn nötig auch die Tollwutimpfung. Wir bekommen dann Rückmeldung von der Tierarztstation über die erfolgten Kastrationen und Vorlage der Rechnungen.

❗Jeder gespendete Euro kann hier Tierleid vermeiden ❗