Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Musik machen mit Blinden Menschen

Bei diesem Workshop im Rahmen der Jazz und Klassiktage Tübingen 2019 erlernen Menschen mit Sehbehinderung Noten zu lesen und ein Instrument zu spielen. Das Erlernte stellen sie anschließend bei einem kurzen Konzert vor Publikum vor.

Peter Peuerle von Club Voltaire e.V.Nachricht schreiben

Bei diesem Workshop im Rahmen der Jazz und Klassiktage Tübingen 2019 erlernen Menschen mit Sehbehinderung Noten zu lesen und ein Instrument zu spielen. Das Erlernte stellen sie anschließend bei einem kurzen Konzert vor Publikum vor. Viele Methoden wurden dafür bereits entwickelt. So erlernte die zu Mozarts Zeiten bekannteste Pianistin Maria Theresia von Paradis die Musikstücke bereits mittels einer speziellen Notenblindenschrift.
Das Projekt überwindet Trennlinien in der Gesellschaft. Verschiedene Wahrnehmungen werden thematisiert, zum einen die Wahrnehmung als sehender und als blinder Musiker und gleichzeitig der Austausch mit Musikern aus einem anderen, fremden Kulturkreis, in diesem Fall aus dem des unmittelbaren, aber in Teilen immer noch unbekannten Nachbarn.
Der Workshop wird gestaltet von dem blinden Pianisten TOMÁŠ VRTEK und dem sehbehinderten Flötisten LADISLAV MURO? und SIMI BARAZI (Leitung, Übersetzung und Gesang). Alle drei Künstler sind Mitglieder der Band „Jazz aus Brno“.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über