Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Pechvogel June braucht Unterstützung: Helfen Sie uns bei den Tierarztkosten

Anfang Februar durfte unsere June auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen. Leider hatte die kleine Maus dort mit diversen Krankheiten zu kämpfen und musste zahlreiche Behandlungen über sich ergehen lassen. Helfen Sie uns bei den Tierarztkosten!

Janina K. von Glücksnasen e.V. Tierschutzverein Nachricht schreiben

Anfang Februar durfte unsere niedliche June auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen. Während die Süße dabei war sich einzuleben, traten plötzlich Hautprobleme auf. June kratzte sich immer mehr und verlor an einigen Stellen Fell.
Der Verdacht der Ärzte auf Milben oder eine Allergie bestätigte sich nicht, aber leider war eine Probe auf Microsporum Canis (Pilz) positiv und Junes Behandlung begann.

Während die Behandlung gegen den Pilz erste Erfolge zeigte, bekam June Probleme mit dem Kot- und Urinabsatz. Eine weitere Vorstellung beim Tierarzt ergab einen Befall mit Giardien und eine stressbedingte Blasenentzündung. Auch dagegen wurde June natürlich behandelt.

Anfang April kam dann der nächste Schreck für uns und die Pflegestelle. June ging es plötzlich sehr schlecht, sie erbrach und nahm an Gewicht ab. Es war so schlimm, dass die Maus als Notfall in die Klinik musste. Dort stellten die Ärzte eine Gastritis, eine Magenschleimhautentzündung, fest. Ausgelöst wohl durch die vielen Medikamente und den Stress, den die kleine Maus durch die ganzen Krankheiten hatte.

June war die ganze Zeit eine vorbildliche Patientin. Sie hat alles lieb mit sich machen lassen und ist nun endlich wieder ganz gesund. 

Für die Behandlungen sind Kosten in Höhe von 840 € entstanden. Dies hat ein großes Loch in unsere Vereinskasse gerissen. Ein paar liebe Menschen haben uns bereits mit Spenden unterstützt. Damit wir weiterhin Notfellchen im In- und Ausland helfen können, sind wir jedoch auf weitere Unterstützung angewiesen. 

Wir freuen uns über jede Spende für die kleine Maus. Jeder Euro hilft! 


Dieses Projekt wird auch unterstützt über