Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Paul hat vier verletzte Pfötchen: Helfen Sie uns bei den Tierarztkosten!

Kater Paul wurde durch eine Wildtierfalle oder Stacheldraht an allen vier Pfoten schwer verletzt. In zwei Operationen mussten dem kleinen Kerl einige Zehen und ein Teil der linken Pfote amputiert werden. Helfen Sie uns bei den Tierarztkosten!

Janina K. von Glücksnasen e.V. Tierschutzverein Nachricht schreiben

Paul ist eines der deutschen Notfellchen, um das wir uns kümmern. Im Sommer 2017 wurde der liebe Kater zu Beginn der großen Ferien an einem Einkaufszentrum gefunden. Er wurde wohl ausgesetzt. Seitdem lebt Paul auf einer unserer Pflegestellen und wartet auf sein Für-immer-Zuhause.

Anfang Mai dann das Unglück. Pauls Pflegemama bekam einen Anruf von einer Tierarztpraxis. Der Süße war verletzt gefunden worden. Liebe Menschen hatten ihn zum Tierarzt gebracht. Alle vier Pfötchen von Paul waren verwundet. Die Ärzte vermuten, dass diese Verletzungen von einer Wildtierfalle oder Stacheldraht verursacht wurden.

Paul mussten in einer Operation einige Zehen amputiert werden, nekrotisches Gewebe wurde entfernt und die Wunden behandelt. Der tapfere kleine Kerl blieb dazu mehrere Tage in stationärer Behandlung. Bis auf die linke Vorderpfote konnte alles gut abheilen. Die linke Vorderpfote hatte sich jedoch mit zwei hartnäckigen Keimen infiziert und trotz Verbandwechsel alle 2 Tage, der jeweils unter Narkose stattfinden musste, konnte die Pfote nicht gerettet werden.

Nachdem die Entzündungskeime endlich zurückgegangen waren, konnte Paul Anfang Juni erneut operiert werden. Der abgestorbene Teil der Pfote wurde amputiert und die restliche linke Vorderpfote wurde zum Abheilen an seine Bauchdecke genäht, um in Ruhe heilen zu können.

Für beide Operationen sind Kosten in Höhe von 1.350 € entstanden. Dies hat ein großes Loch in unsere Vereinskasse gerissen. Ein paar liebe Menschen haben uns bereits mit Spenden unterstützt. Damit wir weiterhin Notfellchen im In- und Ausland helfen können, sind wir jedoch auf weitere Unterstützung angewiesen. 

Wir freuen uns über jede Spende für den tapferen kleinen Kerl. Jeder Euro hilft! 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über