Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Nähmaschine für Arbeitsplätze drogenabh. Frauen der mudra Kreativwerkstatt

mudra Kreativwerkstätten bietet Arbeitsplätze für drogenabhängige Frauen im kreativ-handwerklichen Bereich. Wir benötige eine neue Nähmaschine zum Erhalt der Arbeitsplätze. mudra Produkte sind Unikate „made in Nürnberg“ und zu 100% Handarbeit.

Claudia Cabolet von mudra - Alternative Jugend- und Drogenhilfe e.V.Nachricht schreiben


Das ist mudra Drogenhilfe- berufliche Integration 
Als damals erstes Projekt dieser Art in Bayern unterstützen wir seit 1987 die berufliche und soziale Integration von ehemaligen Drogenkonsumentinnen, substituierten und psychisch vorerkrankten Frauen, die eine (Wieder)-Eingliederung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt anstreben. Der Erlös aus dem Verkauf unserer Produkte fließt ausschließlich in die Qualifizierung, Beschäftigung und Reintegration unserer Frauen. 

Jedes mudra Produkt ist ein Unikat „made in Nuremberg“ und wird in 100% Handarbeit gefertigt. Außerdem unterstützen Sie mit einem Kauf unserer Produkte Suchtkranke auf Ihrem Weg in eine drogenfreie Zukunft. 

Projekt Freiarm-Nähmaschine:
Wir würden gern die Produktpalette der Nähwerkstatt erweitern bzw. flexibilisieren und mehr noch an den Ressourcen unserer Klientinnen anpassen. mudra Kreativ-werkstätten möchte zusätzlich weiterhin auf die individuellen Kundenwünsche eingehen können. 
Die Produkte der Nähwerkstatt wurden in all den Jahren zusammen mit den Klient-innen der Nähwerkstatt entwickelt und orientieren sich auch immer an den Wün-schen der Kundinnen und Kunden bzw. den aktuellen Trends. 

Zentral in unserer Arbeit sind die Klientinnen, denn deren Fähigkeiten und Res-sourcen bzw. Leistungsfähigkeit wirken sich unmittelbar auf die Produktion aus. Bisher zeichnete sich die mudra Nähwerkstatt besonders durch ihre Fähigkeit aus, sehr individuell auf die Bedürfnisse oder Ideen der Käuferinnen und Käufer ein-zugehen und entsprechende Nähprodukte zu produzieren. Dabei jedoch gleich-zeitig immer die Fähigkeiten und Leistungskompetenz unserer Adressatinnen berücksichtigend. 

Aktuell stoßen die Mitarbeiterinnen mit den derzeit vorhandenen Geräten an tech-nische Hürden sowie Grenzen ihrer eigenen Leistungsfähigkeit bzw. Ressourcen. Dies hat zur Folge, dass wir individuelle Kundenwünsche nicht mehr derart flexibel und umfangreich erfüllen können wie bisher und die Einbindung aller, auch lei-stungseingeschränkter Klientinnen in die gesamten Nähprozesse begrenzt wird. 
Im harten Wettbewerb mit Herstellern aus der freien Wirtschaft hat besonders die Individualität bei der Produktpalette ein Alleinstellungsmerkmal unserer Näh-werkstatt dargestellt. Hier sind wir nun einerseits durch die technischen Ein-schränkungen (fehlende spezielle Nähmaschine) bedroht nicht wettbewerbsfähig bleiben zu können und anderseits möchten wir die verringerte Leistungsfähigkeit unserer Adressatinnen berücksichtigen.  

Die Produkte erfordern ein sehr hohes Maß an handwerklichem Geschick um den Qualitätsansprüchen der Kunden zu entsprechen. Die Herstellung unserer Artikel erfolgt zu 100% in Handarbeit meist durch angelernte Kräfte, daraus ergibt sich ein hoher Bedarf an Zeit für die Fertigung. 

www.mudra-shop.de                                            
www.mudra-online.de

Dieses Projekt wird auch unterstützt über