Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Schönes erleben – psychisch kranken Menschen eine Freude machen

Das Tageszentrum bietet psychisch kranken Menschen u.a. durch Ausflüge die Möglichkeit Schönes zu erleben und sich daran mit Freude zu erinnern. In der Gruppe fällt es den Betroffenen leichter, das für sie oft „Ungewohnte und Neue“ zu entdecken.

C. Püschel von Landshuter Netzwerk e.V.Nachricht schreiben

Das Tageszentrum ist eine Einrichtung zur Betreuung von psychisch kranken Menschen. Ein vielfältiges Angebot gibt Betroffenen die Möglichkeit sich gesundheitlich zu stabilisieren, Kontakte zu knüpfen und Wege aus der Isolation, die eine chronische Erkrankung oft mit sich bringt, zu finden. 

Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ist meist verbunden mit Ausgaben. Oft fehlen unseren Klienten dabei aber die finanziellen Mittel, da sie bedingt durch Arbeitslosigkeit oder geringe Renten über wenig Geld verfügen. Deshalb sind mehrere Ausflüge im Jahr geplant, um ihnen schöne Erlebnisse zu ermöglichen. Dabei übernehmen die Klienten einen Eigenanteil, der Rest wird über uns finanziert. 

Die Ausflugsziele werden gemeinsam mit den Klienten festgelegt und Wünsche, soweit möglich, erfüllt. Ziele sind bzw. waren u.a. eine Fahrt an den Ammersee oder nach Altötting, der Besuch des Bauernhofmuseums oder des Botanischen Gartens. Es beteiligen sich pro Ausflug durchschnittlich 12 Besucher. In der Gruppe fällt es den Betroffenen leichter, das für sie oft „Ungewohnte und Neue“ zu entdecken. Sie können Schönes erleben, von den Erlebnissen erzählen und sich mit Freude und einem Lächeln im Gesicht daran zurück erinnern.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über