Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Wasser für ca. 3000 Menschen im Busch von Tansania

Das wohl größte Projekt und unsere größte Herausforderung. Wir starten im Sommer 2019 mit dem Bau von ca. zwanzig Wasser Stationen in Tansania und versorgen somit ca. 3000 Menschen mit Trinkwasser.

Maike B. von Namayani Africa e.V.Nachricht schreiben

Die Gemeinden Lesoit und Lengatei zählt ca. 3000 Einwohner. Sie haben alle ein Problem: Es gibt keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Die einzigen Quellen sind verunreinigte Tümpel. Dieser Zustand hat vor allem für Kinder verheerende Folgen, da diese besonders anfällig für wasserbürtige Krankheiten sind. Eine solche Krankheit hindert Kinder oft daran, nicht an dem Schulalltag teilnehmen zu können. Herr Philipe Apolinaris, Direktor der Schule in Lesoit, bestätigt, dass die Versorgung der Schüler mit sauberem Wasser eine Grundvoraussetzung für den Schulbesuch ist. Die Ausfallzeiten der erkrankten Schüler sind sehr hoch. Nach dem erfolgreich eingeführten Schulspeisungsprojekt ist der Zugang zu sauberem Trinkwasser eine notwendige Ergänzung. Außerdem haben die Menschen vor Ort kaum Perspektive, da es so gut wie keine Arbeitsplätze und sonstige Möglichkeiten gibt. Wir bekämpfen diese Probleme mit unserem Projekt sehr gezielt. Wir kreieren, durch den Aufbau von Perspektive und Arbeitsplätzen, einen nachhaltigen Zugang zu sauberem Trinkwasser. 
In Zusammenarbeit mit dem tansanischen Chemieingenieur Dr. Askwar Hilonga, fördern wir den Aufbau einer Infrastruktur: Dr. Hilonga ist der Erfinder des preisgekrönten Nanofilters. Zusammen ermöglichen wir die Versorgung von Gemeinden mit einem Wasserfilter und einem Verkaufsstand - der sogenannten Wasserstation. Diese Wasserstation wird anschließend von motivierten Frauen geführt, die verunreinigtes Wasser säubern und zu günstigen Preisen an die Gemeinde verkaufen können. Diese Preise sind für jedes Gemeindemitglied erschwinglich. Das Wasser ist bis zu achtmal günstiger als alle Alternativen. Somit entstehen Unternehmen, Arbeitsplätze und eine nachhaltige Wasserversorgung. 
Diese Strategie verändert das Leben der Bevölkerung, die nun einen nachhaltigen Zugang zu sauberem Trinkwasser hat, sowie das Leben der Person, die die Wasserstation führt. Das Einkommen dieser Frau ist in der Regel zweimal höher als das Durchschnittseinkommen in Tansania. Dieses Einkommen hilft ihr die Familie zu ernähren, sowie andere Gemeindemitglieder zu unterstützen. 
Das Arbeitspaket beinhaltet das Testen der lokalen Wasserquellen in Lesoit und Lengatei, den Bau der Wasserstationen, den Transport in die Gemeinden, die Kalibrierung des Filters auf die Verschmutzung, das Ausbilden des Leiters der Wasserstation. 
Mit Ihrer Unterstützung können wir die Lebensqualität für 3000 Menschen stark erhöhen.