Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Offene Sozialberatung für Bedürftige

Neben der kostenlosen Rechtsberatung und der kostenlosen Schuldner- und Insolvenzberatung hat sich über die Jahre hinweg die ebenfalls kostenlose Sozialberatung für arme Menschen im H-TEAM e.V. etabliert.

P. Peschel von H-TEAM e.V. HILFT BÜRGERN IN NOTNachricht schreiben

 Neben der kostenlosen Rechtsberatung und der kostenlosen Schuldner- und Insolvenzberatung hat sich über die Jahre hinweg die ebenfalls kostenlose Sozialberatung für arme Menschen im H-TEAM e.V. etabliert. Oft überschneiden sich die Themen der drei Angebote und es ist wichtig, im Beratungsgespräch herauszufinden, welcher Bereich für die Nöte und Probleme der richtige ist. 
So helfen wir:  Gleich ist bei fast allen Hilfesuchenden der Wunsch, sofort eine wirksame Hilfe zu bekommen. Dabei ist es gerade in der offenen Sozialberatung besonders wichtig, die vorhandenen Probleme zu ordnen, Prioritäten zu setzen und erst dann in die konkrete Hilfe einzusteigen. Oft kann man mit kleinen Hilfestellungen einen Lösungsweg aufzeigen, den der Betroffene möglicherweise gehen kann. Aber schon der Umstand, dass wir zuhören, unser Fachwissen einbringen und ernsthafte Vorschläge machen, hilft, Selbsthilfekräfte zu wecken und das eigene Schicksal wieder in die eigene Hand zu nehmen. Natürlich gibt es in dieser offenen Sozialberatung auch Schicksale, bei denen wir nur tröstend und mitfühlend zur Seite stehen können. Sind Fristen versäumt oder die Rechtslage eindeutig, so ist es unsere Pflicht, deutlich zu machen, dass sich an der Situation, so wie sie sich darstellt, nichts zu ändern ist. Offene Sozialberatung will München gerechter machen!  Gerade in der offenen Sozialberatung wird in den letzten Jahren immer deutlicher, dass die Basis der sozialen Grundsicherung sehr schmal ist. Es reichen kleinste Ereignisse, um eine große Krise auszulösen. Fehlendes Geld oder ausbleibende Leistungen führen ganz schnell zu Verschuldung und finanzieller Unbeweglichkeit. Nicht selten stellt sich in dieser Beratung dann heraus, dass von Kollegen, oft aus den Jobcentern, falsch beraten oder nicht umfassend beraten wurde. Vor allem der Umgang mit Hilfesuchenden lässt oft zu wünschen übrig. Gerade deshalb ist unser Angebot für arme Menschen in München so wichtig! Wir hoffen, dass wir dieses freiwillige Angebot auch weiterhin anbieten können. Die Nachfrage ist ungebrochen und übersteigt an manchen Tagen unsere Möglichkeiten. Alleine im Jahr 2018 haben wir über 250 Beratungen durchgeführt. Da es sich bei der offenen Sozialberatung um ein rein spendenfinanziertes Projekt handelt, hoffen wir auch weiterhin auf finanzielle Unterstützung. Mit Ihrer Spende können Sie dazu beitragen, diesen Dienst aufrechtzuerhalten und unser München somit gerechter zu machen. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über