Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Bildung für arbeitende Kinder in Quito, Ecuador

Auf Quitos großen Märkten arbeiten viele Kinder. Unser Projekt stellt sicher, dass diese Mädchen und Jungen zur Schule gehen, reduziert ihre Arbeitsstunden und bietet ihnen einen geschützten, kindgerechten Raum für ihre Entwicklung.

M. Kramer von ViaNiños e.V.Nachricht schreiben

 Das Problem 

Auf Quitos Märkten arbeiten viele Mädchen und Jungen, die keinen Zugang zu Bildung haben und deren Kinderrecht auf Spiel, Freizeit und Erholung nicht geachtet wird. Bereits ab 4 Uhr morgens begleiten sie ihre Eltern auf die Märkte und haben dann nicht selten 10 bis 12 Stunden Arbeit vor sich. Die Arbeit kann hart sein, monoton ist sie in jedem Fall. Die Kinder helfen ihren Eltern beim etwa Erbsenpuhlen, sortieren die Waren oder verkaufen alleine Süßigkeiten oder Zigaretten auf den Straßen oder in Linienbussen. Hierbei sind die Kinder Gewalt und Diskriminierung ausgesetzt und von Armut, Krankheiten und Mangelernährung bedroht. Ihre Chance auf eine gesunde Entwicklung werden dadurch erheblich gehemmt.
 
Unsere Lösung 

Das seit 25 Jahren bestehende Ausbildungszentrum CENIT („Centro Integral de la Niñez y Adolescencia“) hilft arbeitenden Kindern dabei, ihre Lebensqualität sowohl kurz- als langfristig zu verbessern. Mehr Zeit für die Schule, das Lernen und andere kindgerechte Aktivitäten soll helfen, die persönliche Entwicklung der Mädchen und Jungen zu stärken. Sozialarbeiter bauen Entwicklungsbarrieren ab und unterstützen die Familien und Kinder dabei, Gesundheitsproblemen infolge von Missbrauch oder Vernachlässigung sowie Lernprobleme und soziale Schwierigkeiten zu lösen. Dies baut das Selbstvertrauen der Kinder auf und stärkt oder weckt ihre Lust am Lernen.
 
Langfristige Wirkung

Das Streetworking-Programm bildet den entscheidenden ersten Schritt, um die Kinder dabei zu unterstützen, sich im Bildungssystem zurechtzufinden: Die Streetworker des CENIT helfen beim Schuleintritt ,  legen gemeinsam mit den Kindern den Grundstein für schulische Erfolge und vermindern so auch drastisch die Zahl der Schulabbrüche. Die schulische Ausbildung eröffnet den Zugang zu einem qualifizierten Arbeitsmarkt und hilft damit, den Armutszyklus zu durchbrechen und ein Leben in Würde zu ermöglichen. 
 
Wir bitten Sie, mit Ihrer Spende die Finanzierung einer SozialarbeiterInnenstelle zu unterstützen! 

 Mehr Informationen