Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Unterstützung der Jugendarbeit im JRK Kreisverband Paderborn

Paderborn, Deutschland

Unterstützung der Jugendarbeit im JRK Kreisverband Paderborn

Paderborn, Deutschland

Wir sammeln Spenden, um unsere bisherigen Aktionen, Ausflüge und Gruppenstunden noch erfolgreicher planen zu können. Wir brauchen daher Ihre Spende, um zum Beispiel neues Mehrwegbesteck, Bierzeltgarnituren und Bastelmaterial anschaffen zu können.

Maike Twielemeier von Jugendrotkreuz Kreisverband Paderborn | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir vom Jugendrotkreuz Paderborn, kurz JRK, beschäftigen uns mit der Kinder- und Jugendarbeit des Deutschen Rotes Kreuzes, sind dabei aber ein ganz eigenständiger Verein.
Unsere Arbeit ist total vielfältig, aber dennoch verfolgen wir bestimmte Ziele!
Wir orientieren uns an humanitären Werten wie Toleranz, Offenheit und Verständnis und haben Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität zum Grundsatz.

Trotzdem findet man bei jeder JRK-Aktionen einen wichtigen Aspekt:   
Mit jeder Menge Spaß werden Erste Hilfe-Maßnahmen geübt, Projekte geplant und Workshops durchgeführt. Veranstaltungen und Gruppenaktivitäten beim JRK KV Paderborn sind eine tolle Chance, Jugendliche aus aller Welt zu treffen, andere Kulturen kennenzulernen und sich für eine gute Sache einzusetzen. 

In Kooperation mit Schulen organisiert das JRK KV Paderborn Schulsanitätsdienste. Die in Erster Hilfe ausgebildeten Schulsanitäter*innen können Mitschüler*innen auf dem Schulgelände bei einem Unfall helfend zur Seite stehen und die medizinische Erstversorgung übernehmen. 
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020